VW Bus T5 Kaufberatung

Das ist es worauf ich am Eingang des Beitrages bestehen möchte. Die Überschrift des Beitrages ist keine Feststellung. VW Bus T5 Obsoleszens. Gibt es den geplanten Verfall? Eine absichtliche Verkürzung der Lebensdauer in der Automobilbranche? Im Beitrag schlag ich mich auf jede nur erdenkliche Seite der im VW Bus Business Beteiligten, daher ist der Beitrag auch etwas länger geworden. Ich habe versucht die im letzten Absatz finallisierte Schlussfolgerung herzuleiten. Es macht keinen Sinn zu pauschalisiern und zu versuchen, irgend ein Modell Auto schlecht reden zu wollen, das ist nicht der Ansatz des Beitrages. Vielmehr orientiere ich mich an Ihrem Nutzungsverhalten und Ihren Vorgaben als Interessent, zum Beispiel an dem zur Verfügung gestellten budget. Sie sehen sich Gebrauchtwagenpreise an und stellen schnell fest, Vorgängermodelle T4 gut ausgestattet sind fast teurer im Vergleich zu Ihren jüngeren Brüdern VW Bus T5. Woher kommt so eine Entwicklung? Lassen Sie uns heraus zu finden, welches Modell VW Bus Zu Ihnen passen könnte.

VW Bus T5. Kaufen für die Müllhalde ? Eine Frage !

VW Bus T5 Kaufberatung altes oder neues Gesicht kaufen

VW Bus T5 Kaufberatung altes oder neues Gesicht kaufen

VW Bus T5 Kaufberatung | Eine Budgetfrage.

Nur ab Erstzulassung 2007, nur bis km 150ooo und ich kann Ihnen nicht garantieren, im direkten Vergleich mit dem VW Bus T4, das der Motor weitere 150ooo Km hält.

Zwei Beispielkonversationen.

Kontra

moin moin Herr Müllermeier
lautet meine nachgreifende Frage ein paar Wochen später per e mail – Was ist aus der VW Bus T5 Idee geworden? Haben Sie noch einen gefunden? Darf ich so direkt fragen?
mit freundlichen Grüssen, der VW Bus FAN, enno van der Bus

Antwort – freenet.de an den VW Bus FAN  25. Jan. (vor 2 Tagen)
Hallo.
Wir haben das Projekt gecancelt. Alle gebr. VW Busse hatten Klimaanlage die ja nach wenigen Jahren gewartet werden muss. Selbst die besseren Angebote im Gebrauchtwagensegment hatten seitenlange Akten in der VW-Servicedatenbank mit lauter hinlänglich bekannten Macken der T5 VW Busse und deren üblichen Reparaturversuche.

Die Konstruktion des VW T5 ist wohl nicht recht durchdacht?

Die Liste der Reparaturen beim „besten mit Ihrer Hilfe heraus gefilterten“ in die engere Auswahl gefallenem VW Bus T5 mit nur 150tsd km war länger, als die von all meinen bisher gefahrenen PKWs zusammen! (Audi80, Audi100, Polo SDI, AUDIA2, SKODA Oktavia). Egal ob ich die mit 100tsd gebraucht gekauft habe oder neu geleast und 150tsd gefahren hatte, waren da insgesamt ausser Inspektionen, Öl und den Zahnriemenwechseln Reparaturkosten aller 5 Autos zusammen unter 1000 € ! Reparaturen/ Defekte, keine Services. Da der VW Bus T5 gebraucht wie neu sehr teuer ist im Vergleich zu seinen Mitbewerbern, haben wir uns für einen VITO 4matic entschieden. Motor und Getriebe sind sicher nicht schlechter und im Preisvergleich der beiden Gebrauchten Transporter, schnell bis 11000€ ! günstiger. Der VITO von meinem Arbeitgeber ist jetzt nach 130 tsd km zwar klappriger und im Innenraum verwohnter wie gleich alte VWs, die ich testen konnte, aber er hatte bisher keine teureren Reparaturen oder Wartungen an Klima/Achsen/Zahnriemen/Türen… nötig. Mit freundlichen Grüßen Frank

Anwort VW Bus FAN
moin Frank,

Zur Verteidigung des VW Bus T5 möchte ich anbringen

– Vito und VW Bus T5 spielen nicht in der selben Liga, so kommen die grossen Preisunterschiede schnell zusammen, ein gerechterer Vergleich wären da zB die VW Bus T5 „Beach“ Modelle und Vito bei immer noch gewaltigem Unterschied im Fahrkomfort und Fahrzeuggröße/ Innenraum.

Und trotzdem hast Du es in grundsätzlichen Fragen auf den Punkt gebracht! Ist die Möglichkeit eine Servicehistorie einzusehen nun Fluch oder Segen für uns als VW Bus spezialisierte Werkstatt oder für das Volkswagenvertragswerkstättennetz?
Da kann man in alle Richtungen tolle Argumentationsketten aufbaun. Gibt es in der Autoindustrie Tendenzen zum eingbauten Verfall? Sind wir nun dort angekommen, was noch auf staatlicher Ebene per Gesetz in den USA in den 30er Jahren versucht wurde durch Industriegrössen durchzusetzen?
Produkte dürfen nicht ewig halten!

Zwei Dokumentarfilme setzen sich online mit dem Thema auseinander.

1. „geplante Obsoleszenz, kaufen für die Müllhadle“/ hier klicken, um zum Beitrag auf Vimeo zu gelangen
2. „Schmeiß weg, kauf neu“/ hier klicken vom SWR ein ähnlicher Beitrag sogar mit Bezug auf Autohersteller.

Beide Beiträge dauern ca 45 min, Du solltest etwas Zeit haben, Sie sind sehr gut recherchiert und es Wert durchzuhalten. Der zweite Beitrag geht auch ganz direkt auf das Thema Automobil ein. Und wenn Sie keine Geduld haben, dann können Sie auch per skip Funktion so lange vorspulen, bis Sie Automobile in den Bildern sehen 😉

Sind wir durch Lobbyarbeit der grossen Unternehmen, an der Quelle der Gesetzgebung zum Konsum verdammt? Müssen wir ständig alles neu kaufen? Wer kann es sich leisten einen langsamen, sparsamen, guten alten Gebrauchten zu fahren. Soziales Umfeld oder auch Umweltzonen halten uns stetig an nach Neuem zu greifen. Weil „Neu einfach sauberer ist“? Wenn Sie diesen Beitrag durch haben, dann hab ich noch einen Tipp und stelle mir mit Ihnen die Frage, „ob Wir wirklich Umweltzonen berücksichtigen wollen müssen“/ klicken

Profitieren Werkstätten von der Obsoleszens?
Schon, jedoch schlagen Sie sich auch ganz schön mit Ihr rum. Für Service & Wartung benötigte Ersatzteile lassen immer mehr zu wünschen übrig. Es ist schwer selbst als spezialisierter VW Bus Reparaturbetrieb Ersatzteilqualitäten oder auch die Qualität simpler Verbrauchsmaterialien, wie Kabelbinder oder Quetschverbinder sicher zu stellen. Wie ergeht es erst freien Werkstätten die jeden Tag zig Modelle verschiedenster Hersteller reparieren müssen/ wollen?

Ist der VW Bus T5 sein Geld wert?

Ja er ist es. Neuwagen der Volkswagengruppe halten wie eh und je 3 Jahre ab Erstzulassung und auch weitere zwei mit Anschlussgarantie im Nutzungsprofil eines privaten Eigners was Sie versprechen. Vielleicht sind Neuwagen heute nicht mehr so Robust wie noch vor 15 Jahren. Der Absatzmarkt ist hart umkämpft, die Modellvielfalt hat zusätzlich enorm zugenommen. Die Werke produzieren rund um die Uhr, Sie brauchen Absatz. Vielleicht ist es möglich durch Rechnergestützte Entwicklung und erhobene Erfahrungswerte der zurückliegenden Produktionsjahre, Lebenszyklen von Baugruppen besser zu beurteilen/ gar zu steuern. Wir haben da mal einen VW Bus T5 drei Jahre lang begleitet bei einem Vertreter für Baustoffe. Der VW Bus musste nur fahren, nichts ziehen. Aber eben viel fahren, viele Km im Jahr. Jedes ca 100ooo. Genau zwei T5 hat es gedauert, einen der ersten Serie und einen der zweiten überarbeiteten Serie ab 2007. Dann stand fest, das es schlicht zu teuer ist den Wartungsaufwand finanzieren zu wollen. Hat es am Fahrstil des Fahrers gelegen? Werden hart ran genommene Fahrzeuge nicht eh stark verschlissen? Oder handelt es sich schlicht um ein nicht übliches Gebrauchsverhalten, das alle anderen Kunden mit bezahlen. Günstig ist so ein VW Bus ja nicht gerade. Wenn er 15ooo km im Jahr fährt hält er prima!

Nehmen Sie sich Zeit für die Recherche für Ihren Gebrauchten VW Bus

Um den für Ihr Nutzungsverhalten Richtigen zu finden hilft der „BusChecker fade Maden Entdecker“/ hier klicken Ihnen gerne.
Erinnern Sie sich noch? Was war denn das Hauptverschleissteil Ihres VW Bus T3? Der Motor mit 1.6 ltr Hubraum aus dem Golf I Portfolio stammend, herrlich untermotorisiert. Aber he, damals hatte der GTI Rennkeil bei eben den selben 1.6 ltr Hubraum 115 Ps, dadurch das die Karosse fast nichts wog, ging der für damalige Verhältnisse gefühlt, wie s Messer. Trotz Turboaufladung war der 1.6 TD immer noch zu klein für einen T3 Transporter mit Backsteinaerodynamik und musste regelmässig getauscht werden. Man witzelte Ölwechsel oder mit dem Filter auch gleich den Motor wechseln?
Hat sich nichts geändert, wenn wir uns heut zu Tage einen VW Bus T5 betrachten?  Was soll das Geschrei um Produktionen für die Müllhalde? Die explosionsartige Nachfrage des Transporters Typ II T3 hatte Ihn schlicht überholt/ eingeholt. Zu lange hatte es gedauert, bis endlich der T4 mit erstarktem 2,5 ltr 5 Zylinder Motor und ordentlich Hubraum kam. Er sollte länger halten als ein 1.6 TD die Herzen der Handwerker zurückerobern. Das hat der T4 dann auch prima hinbekommen, macht er immer noch. Ein VW Bus, ein Motor. Nicht selten sein VW Bus Leben lang, bis das der Tüv oder neuerdings die Umweltzone Euch scheidet. Sie können bei guter Recherche und belegter Servicehistorie gerne VW Busse diesen Typs mit 300ooo Km Laufleistung und mehr kaufen. Unser Beitrag „Km Stand nach Wunsch“/ hier klicken bei Interesse, wird Ihnen versuchen näher zu bringen, was Sie neben einem Km Zähler noch so alles an Bauteilen erwerben. Er handelt nur ganz beiläufig von einer möglichen Manipulation von Km Ständen, das ist nicht sein Hauptthema.
Oder Sie rüsten in Ihrem T3 einen Motor aus den Ende 90ern nach, zB den 1.9er TD und schon haben Sie der grössten Schwachstelle ein Schnippchen geschlagen und der T3 reiht sich wieder ein in die Galerie der nicht zu zerstörenden Transporter. T2, T3, T4, …

1.9 TD Motor nachrüsten im VW Bus T3

1.9 TD Motor nachrüsten im VW Bus T3

Ist seit 2003 mit Einführung des VW Bus T5 Schluss mit lustig?

Machen wir uns nichts vor, welche Marke, welcher Hersteller auch immer – es ist eh nichts für die Ewigkeit konstruiert, seit diesen Tagen wird kein noch so hoher Kaufpreis den Werbeversprechen eines zuverlässigen Automobils gerecht. Lag von da an der Fokus auf Ertragssteigerung, Gewinnoptimierung, Dividenden und Mitbewerber vom Markt wegkaufen? Sie müssen keinen aktuellen VW Bus fahren, schnappen Sie sich eines der „guten gereiften Modelle“ beschriebener Baujahre zB den VW Bus T4 und investieren diese.

Kaufen Sie einen Neuwagen für sich, für den Nachbarn oder werden Sie vom Steuerberater bedrängt, ob der zu erwartenden hohen Steuerzahlungen sich mal wieder was Neues zu gönnen? Auch für Reparaturrechnungen und/ oder Umbauten, Restaurierungen werden Rechnungen mit absetzbarer MwSt erstellt, selbst Ihren VW Bus Klassiker kann man leasen, fragen Sie mich, wir bekommen Ihn in Ihre Bücher. Immer und immer wieder. Nich was? Sondern ja! Das wär doch was. Sie lassen sich ein richtig heisses Eisen aufbaun und leasen den Vogel dann. Sie brauchen doch Kosten!

In diesem Sinne, viel Glück mit einer anderen Marke. Vielleicht? Was? Andere Marken verfolgen also andere Philosophien und haben die Werke nur so zu Repräsentationszwecken hier in Deutschland stehen. Damit es im Ausland immer noch heissen kann – deutsche Wertarbeit – Versuchen Sie doch mal zu verzichten! reduce, reuse, recycle – weniger ist mehr. Weniger Ausstattung birgt weniger Reparaturanfälliges Potential – der VW Bus Interessent entscheidet bereits beim Kauf. Spass kostet.

PRO VW Bus T5

Im Umfeld der Mitbewerber ist man auch dem unterschwelligem Zwang erlegen, sich und seinen Auftraggebern über die Fahrzeugflotte vermitteln zu wollen, das es läuft – so meinen wir das gut funktionierende Handwerksunternehmen an seinen Firmenwagen auszumachen. Haben Sie sich auch schon mal bei so einem Gedankenspiel ertappt? Kann ein Klassiker gefahren vom Seniorchef, vielleicht der erste Wagen mit dem er in die Selbstständigkeit startete, als er vor vielen Jahren das Unternehmen gründete auch Kontinuität abbilden. Gewachsene, gelebte & gepflegte Tradition. Spricht ein solcher VW Bus vielleicht auch für seinen pfleglichen und umsichtigen Umgang mit den Dingen? Seinen Werkzeugen, den Recourcen, Ihren zu erstellenden Aufträgen?

Auflagen der Hersteller durch Lobbyarbeit in der Gesetzgebung

Nicht die reine Liebe zur Umwelt lässt den Gesetzgebern sich stetig neue Erlasse einfallen. Wir leben in einem stark durch die Autoindustrie beeinflussten Land. Haben wir den PEAK bereits überschritten und es werden bereits mehr Automobile deutscher Hersteller im Ausland produziert? Vielleicht leisten wir uns schon lange den Standort Deutschland als eine Art Luxus Auslaufmodell in der Automobilherstellenden Branche. Aus Europas Mitte kommen also gefühlt die guten Automobile. Der eigentliche Einfluss dem wir unterliegen ist der von neuen Abgasnormen, neuen technischen Vorschriften, Verschärfung von Prüfrichtlinien und nicht unerheblich zB auch Beiträge für Versicherung und Kfz Steuern. Ältere Fahrzeuge haben wesentlich höhere Unterhaltskosten, von höherer Instanz gesteuert? Wer hat denn Statistiken zu seinem guten Gebrauchten über 10 Jahre rückblickend? Was hat er denn wirklich gekostet, der gute Gebrauchte? Wechseln wir nicht öfter unseren Wagen? Wie sieht denn das aus, 10 Jahre den selben Wagen fahren? Gönn Dir doch mal was! Einen guten gebrauchten VW Bus kaufen, 10 Jahre fahren und Null an Wert verlieren, nur reparieren.

Wer kann es sich leisten keinen Neuwagen zu kaufen?

Kann es ein Unternehmer mit überschaubarer Fahrzeugflotte? Wenn der Chef selbst die Fahrzeuge morgens vom Hof fahren und Abends kommen sieht, dann kann er direkt und schnell ablesen, welcher Mitarbeiter mit seinem Firmenwagen wie umgeht. Auch kann eine derartige Unternehmung, die Tradition mit verschieden alten aber gut erhaltenen Fahrzeugmodellen abbilden, quasi eine Arte Firmenentwicklung/ Geschichte. Jedoch nur wenn der Chef es will! Von Ihm allein hängt es ab, wie sich seine Unternehmung nach aussen hin präsentiert.

Dies alles funktioniert nicht mehr, bei grösseren Unternehmen, AGs etc. Da gehts nur um Leasingverträge, Rahmenverträge, Kostenkontrolle durch feste monatliche Posten, einer Wohnungsmiete gleich. Kontroller und Fuhrparkmanagmentsysteme überwachen die Kosten mit den „Kisten“ – da kann man nicht auf die Suche nach dem guten Gebrauchten gehen, ein wichtiger Motor der Automobilwirtschaft.

Der Privatkunde kann in den seltensten Fällen dem Hang und Drang nach dem Neuen widerstehen, wir müssen uns nur auf unseren Strassen umsehen. Ist es wichtig sich auch endlich mal einen Neuwagen leisten zu können?

Warum fühlen wir uns zu bestimmten Herstellern/ Marken hingezogen?

Neben dem Gefallen am Äusseren ist im Automobilen Segment doch überwiegend der zu erwartende Nutzen und die zu kontrollierenden Kosten ein wichtiger Blickpunkt. Wir treffen unsere Entscheidung beim Thema VW Bus ja nicht in der Preisregion eines Luxussportwagens, sondern eher im Familien-, Freizeit- oder Firmensegment oder in der Kombination der Interessen. Hingezogen fühlen wir uns –

a) blank der Wahl die uns gelassen wird, im VW Bus Segment gibt es nicht viele Hersteller/ unter 5 an der Zahl, die so attraktive PKW aus Transportern herstellen. Der Look allein reicht nicht. Ein VW Bus hat den grossen Zuspruch, weil er sich nicht wie ein Transporter fährt.
b) In positiver Erinnerung an ein Modell aus den Jahren zuvor oder gar auch der letzten genossenen Modellreihe des Herstellers und den damit verbundenen guten Erfahrungen. VORSICHT ist geboten! Fahrzeuge die vor 10 und 20 Jahren entwickelt und produziert wurden, unterlagen einer anderen Firmenphilosophie. Sie sollten lange halten. Das war die Qualitätsvorgabe. Das ist unsere Erinnerung, auf derer Basis wir uns hingezogen fühlen – wir schauen uns heute jedoch unter völlig neuen Gesichtspunkten produzierte Waren/ Automobile an! Komplett neu entwickelt, selbst bewährte Motorentechnologieen wurden neu erfunden! Es wird bedampft, geschrumpft, geklebt, nur noch in den unausweichlich nötigen Fällen der Produktion teuer aus dem vollen gefräst oder geschmiedet. Materialien verschiedenster Grundeigenschaften werden miteinander kombiniert. Aus bewährten Sommer und Winterreifen werden mässige Kompromisse genannt Ganzjahresreifen mit „MS“ Kennung, die auch noch den Zuspruch der Versicherer bekommen.
Wo wir schon zu VW Bus T3 Neuwagenzeiten uns nicht vorstellen konnten, das Gummi und Metall miteinander verklebt werden können und noch dazu lange halten, da würden die Alchimisten des Mittelalters im 21 Jahrhundert angekommen, bengalische Freudenfeuer anzünden.

Schwungscheibe VW Bus auf der Kurbelwelle Metall Gummi Metall miteinander fest verbunden Vorderseite

Schwungscheibe VW Bus auf der Kurbelwelle Metall Gummi Metall miteinander fest verbunden Vorderseite

 

Schwungscheibe VW Bus defekt nicht miteinander zu verbinden geglaubte Materialien halten weit über 250ooo Km

Schwungscheibe VW Bus defekt nicht miteinander zu verbinden geglaubte Materialien halten weit über 250ooo Km

Nein – das ist hier kein Abgesang an die Technologie! Sie ist wichtig, gut und notwendig, wenn… WENN Sie den Menschen zu Gute gereicht. Beschleicht Sie auch manchmal das Gefühl, das Sie nur noch einer Gruppe zum Guten gereicht? Kapitalgebern, Auktionären und deren Bestrebungen in der Ertragssteigerung. Ich muss Ihnen nicht erklären, das bei den meissten Anbietern heut zu Tage nicht das in der Wurst ist, was auf der Packung steht, Krankenkassen Nachforschungen in Auftrag geben, weil nicht wenige Medikamente keine heilende Wirkung mehr haben, sich in einer Cola seit 18hundertund keine Zusatzstoffe befinden, ausser den 36 Stück synthetisch hergestellten Zuckers.

Alle Komponenten eines Automobils sind bis zum Äussersten optimiert. Bedenken Sie das, wenn Sie einen  T5 mal ein paar Meter schieben wollen, so er mal nicht läuft. „So er mal… – Insiderwitz“ Drücken Sie nicht versehentlich Beulen ins Blech der Heckklappe 😉 Es ist so dünn, so dünn es eben nur geht, damit dieser riesige VW Bus nicht so viel wiegt und Sie einen niedrigen Kraftstoffverbrauch haben könnten, wenn Sie zurückhaltend fahren wollten.

Der neue Trend in der Automobilbranche

Hersteller entwickeln immer mehr und auffällig unauffällig in Richtung Verbrauchsmaterial einem Mobilfunktelefon gleich. Wir sollen Dinge einen bestimmten Zeitraum mit festen Kosten nutzen, dann neu kaufen/ neu mieten. Angebote im Markt mit Euro 99 Angeboten einschl Versicherung und Steuern finden sich bei diversen Automobilherstellern. Solche Angebote werden nicht nur mehr, sondern im Laufe der Jahre als gewöhnlich in unser Konsumverhalten übergehen. Ist der Klassikerfahrer also der Stinker? Oder der Neuwagenfahrer schuld an der Recourcenverschwendung und dem Raubbau an der Natur?

Tun wir uns Gutes mit dem „Weil Neu einfach sauberer ist Gedanken“, wenn wir den alten Umweltverpester eintauschen? Per Rücknahmeerklärungen und dem bewährten Recycling wischen wir Umweltsorgen weg. Sie trennen ja den Müll. Läuft doch. Welcher Hersteller arbeitet nach dem „cradle to cradle“ Prinzip? Bei der Herstellung schon an die WIEDERVERWENDUNG denkend. Sie sind gefragt – der Verbraucher!

Werkstätten haben es schwer, bei der Reparatur Arbeiten auszuführen, die Nachhaltig sind im Sinne von Recourcenschonung. Wer verwendet denn sehr gut verwertbare Altteile. So was geht fast nur bei Karosserieteilen. Preise von neuen Motorteilen sind so niedrig angesetzt, das eine Werkstatt nicht den Gedanken daran verliert alte Teile aufarbeiten zu lassen. Zu gross die Gefahr eine Reparatur auszuführen, die einem in drei Wochen wieder vor die Füsse fällt, weil man dem Kunden geraten hat, aufarbeiten zu lassen für ein paar Euro Ersparnis. Also wird neu verwendet und alt wird im besten Fall eingeschmolzen. Neuwagenhersteller haben diese Möglichkeiten, Sie könnten nach dem cradle to cradle Prinzip versuchen Recourcen zu schonen. Reparieren ist out, ganze Baugruppen tauschen ist In. Alles ist miteinander verklebt, ganze Blöcke mehrerer Baugruppen sind ineinander eingegossen. Wenn man eh schon alles ausbaun müsst, um an ein Verschleissteil zu kommen, dann lassen Sie es uns sicherheitshalber auch gleich alle anderen Baugruppen auf diesem Reparaturwege mit erneuern. Neu ist einfach sauberer & besser?

Hier und da bleibt Anbietern die Zeit schwarze boxen zu öffnen und nur ein Kleinteil heraus zu löten. Ein Kunde hatte Schwierigkeiten mit der Blinkersteuerung bei seinem T4, mal ging der Blinker links aus, wenn man das Fahrzeug verschloss, mal war der Blinker dauerhaft an.

VW Bus T4 Blinkrelaissteuerung im Steuergerät für Wegfahrsperre

VW Bus T4 Blinkrelaissteuerung im Steuergerät für Wegfahrsperre

Nimmt man so ein Steuergerät auseinander, wenn man weis, wo sich welche Baugruppen verstecken, dann fällt einem auf, das sich in Automobilen mitunter genau die selben Firmen um Sicherheitstechnik kümmern, wie draussen bei Gebäuden. Tyco ist so ein Hersteller. Unser Autoelektriker ist einer der ersten Stunde und hat Lust es genau zu wissen, wo was warum geschaltet wird, hat auch Bezugsquellen, die Ihm solch Detailreiche Reparaturen ermöglichen. In unserem Fall konnten wir betreffendes Bauteil auslösen.

VW Bus T4 Relais Blinkersteuerung aus der Platine ausgelötet Kopie

VW Bus T4 Relais Blinkersteuerung aus der Platine ausgelötet Kopie

Und gegen eines aus dem Zubehörprogramm ersetzen. Solch eine Reparatur ist von den Herstellern nicht mehr erwünscht.

VW Bus T4 Relais Blinkersteuerung Relais ausgetauscht

VW Bus T4 Relais Blinkersteuerung Relais ausgetauscht

 

FAZIT VW Bus T5 Obsoleszens.

Da wir zwar alle Robin Hoods sind, jedoch nicht ohne unsere Familien oder Liebsten kämpfen mögen, unter den Umständen der hoch differenzierten Industriegesellschaften, müssen wir wohl hier und da Klein bei geben – also uns für das kleinere Übel entscheiden. Das ist in Eurem Falle dann doch und bereits im Urlaub erprobt der Neuwagen VW Bus T5 oder wenigstens der T5 ab 2007 oder der nicht zu zerstörende VW Bus T4 TDI ab ca 1998 voll verzinkt und in jedem Fall auf grüne Plakette zu bekommen.
Vielleicht gibt es den ja ‚nen „Neuen“ auch als Jahreswagen oder mit Tageszulassung und wenig gefahrenen Km auf dem Tacho, für Gewerbetreibende auch immer noch genügend Angebote mit MwSt. Der grösste Wertverlust ist im ersten Jahr!

So möchte ich auf Deine e mail zurückkommen, es handelt sich hier ja um Beispielkonversationen.
– Du weist um den geringen Hubraum, beim Neuwagen T5, legst eine entsprechend zurückhaltendere Fahrweise an den Tag, dadurch verbraucht der Motor weniger, hält länger. Du wirst eine Neuwagen Garantie haben – ich würde mich wirklich glücklich schätzen, wenn wir viell gemeinsam mal eine Langzeitstudie fahren könnten!? Das wär’ doch mal was. Aus der freien Wirtschaft, nicht von bekannten Zeitschriften bezahlt und regelmässig mit Beiträgen begleitet!

Man möchte Volkswagen gerne unterstellen, das Sie den Weg zu guten Abgasnormen, über kleine Motoren gehen müssen, mit Turboladern, manchmal sogar zweien, mehr Luft in die Verbrennung bekommen und so die Abgaswerte stetig verbessern. Es steht jedoch auch ein Modellwechsel an, der T5 ist seit 2003 im Verkauf. Sollen die derzeit nur noch kleinen erhältlichen Motoren den Anreiz verschaffen, zum neuen Modell, mit dem dann viell wieder erhältlichem grösseren Hubraum zu wechseln? Mercedes hat den V6 Diesel und ist bis zu 10.000.- Euro günstiger, natürlich kann man den VW Bus T5 mit keinem Mercedes Transporter vergleichen, da schon die Raumverhältnisse beim Volkswagen überragend sind, weitergehend durch die entkoppelte Vorderachse, PKW Fahrverhalten angesagt ist und vieler kleiner Nicklichkeiten mehr. So wird es immer Kunden mit Markentreue, mit Umweltgedanken und auch welche auf der Suche nach dem kleinsten Preis geben.

…pääh, heute bei Aldi morgen bei Lidl oder erstmal zu Penny. Und wann konnte man schon mal so günstig MERCEDES fahren? Ist nur die Frage wies ankommt bei den Nachbarn und bei den Auftraggebern…da waren Sie wieder unsere drei Probleme.

1. Welchen Wagen nehm ich?
2. Welche Marke nehm ich?
3. Wie mach ich es meiner Frau klar?

Wir stehen wieder am Anfang unserer Philosophiestunde –
VW Bus T5 Gebrauchtwagen kaufen? Nur ab 2007 und nur bis km 150ooo, ich kann Ihnen nicht garantieren, verglichen mit dem Modell VW Bus T4, das der Motor weitere 150ooo Km hält. Versuchen Sie aus dem immer alles neu kaufen auszusteigen, kehren Sie zurück zu Klassikern. Zu wenigem. Wenigem was hält, seit Jahrzehnten hält, was es verspricht.

Nun bin ich verwirrt – Ja, Was denn nun? VW Bus T5 kaufen oder nicht?

In der letzten e mail meinte ich noch Unsicherheiten beim Vertrauen in Ihren Vertragshändler heraus zu lesen. Was mich eben ganz bewusst nicht dazu veranlasst hat in selbe Kerbe zu schlagen, ich hab geschrieben, was unsere Werkstatt so für Erfahrungen mit  VW Bussen T5 hat. So langsam schwaant mir, das es sich bei unseren Kunden, um die handeln muss, die sich den „besten Service“ beim Vertragshändler nicht mehr leisten wollen. Wie kommt es sonst, das sich mein Eindruck zum Transporter T5 die letzten Jahre hin, in genau Ihre Meinung abbildende Richtung begeben hat.

Sie haben mir nun das wirklich allererste mal in einem Kunden feed back niedergeschrieben, das es VW Bus „aktuelle Serie Eigner“ gibt, welche es erwiesener Massen ja auch zahlreich geben muss, die gar kein Problem damit haben, das ein VW Bus eben auch Service braucht und das der mit unter auch mal Euro 4000.- kosten darf. Was für eine Erkenntnis!
So hab ich das noch nie erfahren dürfen. Ich bedanke mich recht herzlich für Ihren Ausflug in das Thema Verschleiss und verschleissen dürfen. Vielleicht kommt Ihnen der Verschleiss nicht ganz so teuer vor, da Sie nicht ganz neu gekauft haben und somit weitere 20 % unter Neupreis liegen müssten mit Ihrer Gesamtkalkulation an Ausgaben für den VW Bus T5 im Laufe der Jahre. So eine Tageszulasssung spart bekanntlich am Einstandspreis.
Dieser nicht unerhebliche finanzielle Unterschied, der ja auch verdient werden muss – by the Way vielleicht auch ein Thema/ Wie verdiene ich eigentlich mein Geld, das ich da für einen VW Bus T5 ausgebe? – schlägt sich sicher im Entspanntheitsgrad bei der Betrachtung der Löcher, die der Service eines Automobiles heut zu Tage in die Haushaltskassen reisst nieder.

Mein ganz persönliches Fazit der Konversation mit Ihnen – Ich muss wohl mein T5 Bild revidieren, Spass kostet 😉 Ist also immer eine Frage der Liga, in der wir spielen. Nun stehen wir wieder am Anfang unserer VW Bus T5 Kaufberatung?

Hier die e mail der Erleuchtung von Herrn Andreas -, der VW Bus FAN schleicht sich mit seinen Antworten ein, nach den Strichlein —

Hallo Zusammen,
bin heute auf der Suche nach einer reellen Werkstatt und Infos zum Thema Zahnriemenwechsel auf Ihre Seite gestoßen.
—— prima Thema

Und bin nach interessiertem und ausgiebigem Studium derselben (wobei ich viele Ihrer Einschätzungen gut nachvollziehen kann und ihre Philosophie der nachhaltigen Fahrzeugnutzung/ Teile etc) nun etwas ratlos:

Zu meiner Vorgeschichte: Ich bin ca. 12 Jahre und geschätzte 375.000 km T3 1,6 TD, Eigenausbau als Camper (zweites Leben nach erster Karriere als Reifentransporter, 120 kg Komplett Ausbaugewicht mit Klappsitzbank!) gefahren – mit dem Fahrzeug durch halb Europa, nie auf der Strecke geblieben – konnte mir immer Elektro-Mechanisch behelfen. Auch hat mich ein Unfall mit wirtschaftlichem Totalschaden nicht abgeschreckt, den Bus selbst wieder instand zu setzen und etliche weitere Jahre zu fahren. Den Bus hab ich dann schweren Herzens verkauft, da mit zunehmender Familie und abnehmender Zeit für eigenes Schrauben, nicht mehr genügend Sitzplätze und low budget camping in seiner spartanen T3 Eigenausbauform auch nicht mehr möglich war, die Umweltzone uns sowieso zu trennen drohte….
—— das ist der positive und emotionsgeladene Einstieg in eine höhere VW Bus Klasse, eine prima Markenbindung
Andreas antwortete erneut
In der Tat – der T5 fährt sich entspannt und Klasse – im Vergleich zu meinem lauten alten T3 wie eine S-Klasse/ mit Verlaub….. Und das gebe ich gerne zu – das genieße ich einfach bei fast jeder Fahrt. Wer steigt schon nach 1.000 km am Stück entspannt und gut gelaunt aus?!

Nun fahre ich seit 2006 einen T5 Transporter (als Tageszulassung neu gekauft), 1,9 Tdi, 102 PS, SG5 mit Partikelfilter, km-Stand 95.000 und hatte anfangs insbesondere vor dem E-bus-System nach meinem in allen Lagen beherrschbaren T3 einen Heidenrespekt und das Gefühl des Ausgeliefertseins.

Bislang ist der T5 in 7 Jahren bis auf einen Konstruktionsfehler an den beiden elektrischen Fensterhebern, welcher anstandslos auf Garantie behoben wurde, und anfänglichem Absterben (Abregeln) des Dieselmotors unter Last im Leerlauf, was beim ersten Service mit dem Update weg war, tipptopp und ohne jede Mucke gelaufen. Nein fast ohne jede Mucke, denn jetzt spinnt die Tankanzeige und die vorderen Bremsbeläge haben schon mit ca. 1 cm Belagdicke – was dicke für weitere 10.000 km reichte, vorzeitig vor sich selber gewarnt… Aber das sind für mich keine wesentlichen Einschränkungen.
—— wow, so ein feed back für den VW Bus T5 möchte ich immer lesen! Es gibt Sie die Ausnahmen, die die Regel bestätigen, könnte man nun sarkastisch schreiben, wahrscheinlich müsste man aber mal empirisch erheben, wie sich der Eine vom anderen Nutzer unterscheidet, ich denke das Jene Probleme haben, die auch einen unsteten Lebenswandel haben und versuchen mit Ihren VW Bussen durchs Leben zu rasen, eine Materialschlacht fahrend, Hektik im Nacken, da werden dann sicher die vielen Sorgen im VW Bus Leben erzeugt, vielleicht ist der VW Bus wirklich nicht mehr so robust, wie der T3 (sagen wir mal der Motor) nie war und der T5 nimmer wird im Vergleich zum T4. Der Zenit der Zuverlässigkeit auf der bisherigen VW Bus Parabel, konstruiert auf der Idee von Langlebigkeit.
Andreas antwortete erneut
Ja, da ist mit Sicherheit was dran – manche rasen mit dem T5 wie mit’m Sport-Kombi, dass das auf’s Material geht kann gar nicht anders sein…Die größte Krankheit beim T3 TD war der JX Motor – Verschleißteil, die Zweitgrößte die blöden, dauernd korrodierenden Karosseriefugen, die es für mich völlig unverständlich, beim T4 immer noch mit dem gleichen Problemen in den ersten Zulassungsjahren gab. Bei unserem  T5 nun nicht mehr, war auch ein Grund….Die blöden Fugen hab ich beim T3 2x komplett saniert, bis es dauerhaft gehalten hat….beim VW Bus zu bleiben

T5 Seitenteile ohne Karosserienähte mit BusChecker im Bild 01 2014

T5 Seitenteile ohne Karosserienähte mit BusChecker im Bild 01 2014

Es ist so männlich was Volkswagen da zusammenbaut in den Werken – schaut Euch das Seitenteil an! Es wirkt nicht so gross, da es durch die Ausführung VW Bus in Lang und Hoch in der Gesamtproportion kleiner anmutet, aber es ist ein riesen Stück Blech das da in Form gebracht wurde. Wow – was sind das bitte für riesige Pressen, die Tag ein Tag aus Masshaltig solche Seitenteile formen?

VW Bus T5 Seitenteil ohne Karosserienähte, Sie verschwinden aus dem Sichtbereich

VW Bus T5 Seitenteil ohne Karosserienähte, Sie verschwinden aus dem Sichtbereich

Das wir die Nahtstellen an denen der VW Bus zusammengefügt ist nicht sehen, heisst nicht das er dort nicht rosten wird. Der Trick jedoch ist genial – Was ich nicht weis, macht mich nicht heiss.

Andreas antwortete erneut
Der Bus war also heute artig bei VW beim Service, hat dort neue Bremsbeläge bekommen, der kaputte Tankgeber blieb drin (300,- € Montage für ein Teil für 43 €…), der Zahnriemen darf erst bei 120000 raus, die kupplung – na ja, der gibt der Service-Mann auch noch mal 30.000 km’s allerdings prophezeit er gleich den Tausch des ominösen 2-Massen-Schwungrades. Das wird dann wohl schlappe 2 1/2 tsd machen, wie wir überschlagen haben. Aber da sind’s noch gut 2-3 Jahre hin. Und mit der VW-Mobilitätsgarantie im Nacken fährt sich‘s doch nicht soo schlecht. Die Pumpe-Düse- Einheiten (der nächste Jahrgang hatte dann Common-Rail) sollen nach seiner Aussage keinesfalls anfälliger als die CR-Systeme sein. Insofern werden wir mal schauen, was die nächsten 2 Jahre so bringen, jedenfalls habe ich keinesfalls den Eindruck, dass mich das Schätzchen unvermittelt im Stich lassen könnte….

Nur eine möglicherweise ernsthaftere Mucke, welche mir langsam zu denken gibt ist die, dass die Kupplung bei kaltem Motor/Getriebe manchmal (nur manchmal! – scheint mir wie feuchter Belag – Nebel?) anfangs stark zum rupfen neigt, was dann aber bei warmem Fahrzeug überhaupt nie auftritt?! Und was langsam zunimmt: Der Erste gang geht mit der Zeit schwerer rein, die Schaltung ist nicht mehr so geschmeidig. Was kann das sein? Bedenklich?
—— Zweimassenschwungrad – es geht los. Der grosse Unterschied zwischen den Vorgängermodellen im Vergleich zum T5. Mit einem T5 darf man vor allem eines nicht! Nicht mit keinem kleinsten Mangel lange fahren, der Megagau steht vor der Tür, wo bei den Vorgängern noch Reserven in der Konstruktion vorhanden waren, ist der T5 optimiert bis an den sofortigen Totalausfall.
Andreas antwortete erneut
Siehe voriger Absatz – der Volkswagenpartner hält gelegentliches Rupfen jetzt nicht für bedenklich…..

Mit 90000 km soll der Zahnriemen nach Wartungsplan gewechselt werden. Deshalb habe ich in der VW-Vertragswerkstatt, in welcher ich seither beim Service war, einen Termin zum 90000er Service vereinbart. Was mich dabei jedoch stört: Servicegedöns, à la „den Zahnriemen müsse man mal kontrollieren um zu entscheiden, ob er getauscht werden müsse“, evtl. solle ich dann nochmals zum separaten Termin kommen, der Riemen könne je nach Zustand bis 120.000 km gefahren werden. Kann das sein?
—— schaun Sie nach unten, zum Fazit – was wollen Sie hören, entscheiden Sie sich 😉
Andreas antwortete erneut
Geprüft und für gut befunden – Tausch bei 120.000 km also noch 2 -3 Jahre hin, sei wohl einfacher als beim T4, da nicht die gesamte Vorderfront weg müsse….
—— hmm, wenn sich da der Volkswagenpartner mal nicht vertan hat? Front beim T4 muss weg zum Zahnriemenservice? Vielleicht hat s Andreas falsch verstanden? Kann ja sein? – NEIN, er besteht drauf es richtig verstanden zu haben und bei den Ausführungen selbe Gedanken gehegt zu haben, vielleicht wäre es ja üblich bei den Volkswagenpartnern bei entsprechend anstehender Rep entsprechend vorzugehen.

Seitdem mir der dortige KFZ-Elektriker (!) mal eine Zusatzsteckdose einen halben Tag lang unter Zerlegung des halben Autos direkt an der Batterie (das hätte ich selber auch können….) angeschlossen hat, weil auch er Angst vor dem Bus-system und den vielen Steckern unter dem Fahrersitz hatte (o-Ton: ich schließ doch da nirgends an, da weiß man nie was passiert….), fehlt mir das richtige Vertrauen in die Kompetenz bei Arbeiten am „offenen Herzen“.
—— das passiert jeden Tag überall, falsch ist, wenn man Schwächen nicht zugibt und Kompetenz vorgaukelt

Nun bin ich auf der Suche nach einer vertrauenswürdigen Werkstatt, was gar nicht so einfach ist – Freunde und Bekannte fragen, durch Foren arbeiten…. Eine Werkstatt, welche gute Referenzen hat, bietet den Riementausch incl. Wasserpumpe schon für rund 460 € an, bei Vertragshändlern ist man gleich bei 800 €s – kann das sein?
—— Warum zahlen micrsoft user für plastik rechner euro 400 und mac book user euro 1000 für selbe Gerätequalitäten? Es gibt unterschiede in der Wahrnehmung was Ästhetik und Zuverlässigkeit angeht, das reicht um sich von Plastikrechnerusern abheben zu wollen, dann leistet man sich eben was teureres. Warum? Weil man es kann. Ob es am Ende Sinn macht, wird man erst in der weiteren Benutzung heraus finden. Zum Zahnriementhema, Sie wissen nicht was tatsächlich eingebaut wird und ob nicht der Azubi mal den ersten T5 Zahnriemen an Ihrem VW Bus reparieren darf. Das kann alles heissen und bedeuten und nichts. Es bleibt an Ihnen hängen, Angebot und Durchführung einer eingehenden Prüfung zu unterziehen und sich schriftlich abzusichern. Beim VW Partner ist man wenigstens so weit auf de sicheren Seite, das dort original Ersatzteile verwendet werden, werden müssen. (Vergleich zu freien Werkstätten)

Wenn ich nicht am anderen Ende der Republik wohnen würde, wüsste ich in Sachen Zahnriemen schon wohin….
—— Na wir wollen uns mal nicht den heiligen Schein aufsetzen, Fehler können überall passieren! In jedem Fall schwören wir auf Ersatzteile in Erstausrüsterqualität.

Und überhaupt – Hand auf’s Herz – wenn ich Ihre Einschätzung über die Qualität des T5 ernst nehme, müsste ich den Bus jetzt schleunigst gegen einen Neuen tauschen – das kann doch bei einem mit knapp 100000 km und 7 Jahren „fast neuen“ Bus nicht sein, oder?! Das widerstrebt mir. Ich wollte eigentlich den Nachfolger, der wohl erst in Jahren in Sicht sein dürfte abwarten und bis die Kinderkrankheiten der ersten Serie dann auskuriert sind, müsste der Jetzige schon nochmal 7 Jahre und weitere 100000 km laufen – ohne ein millionengrab zu werden…
—— schauen Sie sich den Schlussatz/ Absatz an 😉

Ich bin mal auf ihre Einschätzungen gespannt…..

FAZIT VW Bus Kaufberatung

Abschliessend möchte ich schreiben – das man das Problem, immer aus verschiedenen Richtungen betrachten kann
1. philosophisch – Sie können fahren zu wem Sie wollen, jede selbst ernannte VW Bus spezialiserte Werkstatt eingeschlossen, vor Fehlern des Menschlein ist man nicht gefeit, es kann auch Sie erwischen
2. aus Sicht der Werkstatt – was sollen wir empfehlen? Zahnriemen bis 120ooo zu fahren oder doch lieber auf Nummer sicher gehen? Sie brauchen also einen Charakterfesten Ansprechpartner in der Serviceannahme, der Ihnen keine Ausflüchte in Richtung sparen am Service lässt und Ihnen sagt, was Sie gefälligst zu tun haben, in der Hoffnung das er ne Mannschaft im Rücken hat, die Robotern gleich jeden Tag Höchstleistungen fehlerfrei erbringen
3. aus Sicht des Auftraggebers – Sie können nur zurückblicken und ein Sprichwort sagt, man soll Schluss machen, wenn es am schönsten ist. Was natürlich auch in sich birgt, das Sie nicht wissen was dann für Erfahrungen kommen und welche Sie noch hätten machen können mit Ihrem alten guten Gebrauchten, wann denn der PEAK erreicht worden wäre, es denn Berg ab gehen würde, hätte, könnte

—— wir können also nur raten, ich meine das zuraten, beraten, empfehlen, nicht das herumraten mit der Glaskugel und so ein raten ist ein Versuch der Risikominimierung und nicht des Denkens im Risiko 😉 Ich kann keinem VW Bus Fahrer Risiko empfehlen, ich möchte das er Spass an seinem Automobil hat und Ihn nicht am Strassenrand wähnen müssen mit samt der Familie oder den Freunden, den Liebsten, den Geschäftspartner etc. Neben dem Automobil gibt es auch noch andere Lebensinhalte, wir möchten den VW Bus nicht auf einen Sockel zum Denkmal erheben, er ist ein angenehmes Mittel zum Zweck.

Andreas übermittelt uns sein Fazit:
Natürlich ist alles Materielle (und auch das Menschlein) irgendwann am Ende – es fragt sich nur, ob unverdient vorzeitig, oder zu einer akzeptablen Zeit, wenn das Teil seinen Zweck verdient erfüllt hat und wirklich verbraucht ist (wie drückte einst ein Gutachter den Zustand meines alten T3 mit 15 Jahren – der war übrigens handwerkerblau und technisch gut – aus: „Starke Gebrauchsspuren“ – das empfand ich geradezu als hohe Auszeichnung! – die Spuren des Lebens…..Und bis nach meiner Auffassung ein Fahrzeug „verbraucht ist“ und seinen Entstehungsaufwand „reingefahren“ hat, sollte doch erstmal Einiges reparabel sein.
Da bin ich mal gespannt, ob der T5 das schafft – die Frage wird sicherlich spannend: Sind grob geschätzt ca. 4.000,- € für Kupplung, Zahnriemen und Auspuff bei einem dann 10 Jahre alten Bus der dann vielleicht noch 7.000,- € wert ist, gerechtfertigt – immerhin wär er dann – optimistisch gedacht – mechanisch wieder für weitere 130.000 km gut. Könnte gut gehen, wenn denn das Leben uns nicht vorher scheidet – es kommt ja bekanntlich öfters erstens anders und zweitens als man denkt…..

Jedenfalls bedanke ich mich bei ihnen für den offenen und ehrlichen Austausch (ich muss auch ehrlich sein: ich habe auch nicht erwartet, dass Sie in die Glaskugel gucken können und war gespannt, ob überhaupt eine Antwort kommt…), der mir doch zur Meinungsbildung und Einschätzung geholfen hat.
Es zeichnet Sie sehr aus, dass Sie sich die Mühe gemacht haben, auf mein Anliegen einzugehen, obwohl ich vom anderen Ende der Republik mit Sicherheit kaum mit einem Auftrag bei Ihnen aufschlagen werde – Chapeau!
Ich werde gerne berichten, wenn es besondere Neuigkeiten vom T 5 gibt….

Mit wieder entspannten Grüßen aus dem Süden
—— gerne, ist eine win win Situation, auch ohne ausgelösten Auftrag

Sie wollen kein VW Bus  Risiko eingehen?

Fragen Sie den VW Bus FAN Alias BusChecker“/ klicken, wir ermitteln mit Ihnen, welcher Typ VW Bus zu Ihrem Nutzungsprofil passt – Sie wollen VW Bus fahren? Sie sollen VW Bus fahren. Den Rest machen wir.

Ich kann mir hier abschliessend doch nicht verkneifen den O Ton vieler e Mail s zum Thema „VW Bus gebraucht kaufen“ mit dieser zusammen zu fassen. Sie hat es so nett und witzig auf den Punkt gebracht –
„Ich beschäftige mich beruflich mit neuen Autos, kann mich jedoch privat für den neu-neu-jetzt-noch-neuer-Plastikmüll nicht recht begeistern. VW Busse haben wir auch sehr lange gefahren, T4 und T5. Jetzt nicht mehr. Die Modellpolitik macht keinen Spaß mehr. Unser letzter T5 hatte einen inakzeptablen Verbrauch von Abgaskrümmern, Turboladern, Steuergeräten und Schiebetürantrieben. Den neuen Motor brauchte er nach 155.000 km dann auch schon. In Summe zu viel Werkstattaufenthalte kombiniert mit entschieden zu viel Schulterzucken unseres Vertragshändlers.“

Danke Herr Conrad 😉 Da musste ich dann auch lachen. Und das ist es überhaupt…schön ist wenn man drüber lachen kann. Vielleicht sollte man als VW Bus T5 Gebrauchtwagen Interessent folgende Formal in den Raum stellen.

So schliessen wir den Beitrag einer etwas anderen VW Bus T5 Kaufberatung mit den wichtigen für Sie zu erhebenden Infos –
1.
 Ihre zu erwartende Jahresfahrleistung und
2. Wie lange Sie vorhaben mit dem Bus zu fahren
Diese beiden Werte zusammen ergeben eine zu erwartende maximale Laufleistung, die Sie mit Ihrem zukünftigen Gebrauchten meistern wollen. Ziehen Sie diese zu erwartende Laufleistung vom KmStand 120ooo ab. Der Km Stand 120ooo ist so eine magische Grenze bei den T5.  Nein da fällt er nicht schlagartig auseinander, aber da gehen überwiegend die Kostenintensiven Reparaturen los. Nach Abzug Ihrer zu erwartenden Laufleistung, wissen Sie was Ihr gebrauchter T5 gelaufen haben darf, damit Sie noch ein paar Jahre mit höherer Wahrscheinlichkeit Spass haben können.  Weniger ist mehr. Kleine nicht aufgeblasene Motoren, Schaltgetriebe und weniger Ausstattungsdetails, helfen zusätzlich das Risiko zu minimieren. Das Sie materialschonend fahren, setze ich voraus.

Mit etwas mehr tam tam von den PS Profis in nem Einminüter auf den Punkt gebracht“/ klicken – starten Sie das Video in dem FB Beitrag. Zugegeben etwas platt und wenig gehaltvoll, daher der Beitrag als Erklärung von mir vorweg ;-).