VW Bus Km Stand nach Wunsch

Dieser Artikel möchte nicht vermitteln, das man generell keinem Km Stand trauen darf. Vielmehr gilt es heraus zu finden, was ein Km Stand noch zu sagen hat. Wenn Sie in online Inseraten bei VW Bus Angeboten gutäugeln, tun sich viele Interessenten schwer mit den Km Ständen die Sie, Beispielsweise im Klassiker- oder Youngtimersegment zu sehen bekommen. Nicht selten Zahlen im Bereich um die Km 350ooo. Achtung – ab VW Bus T5 gilt dieser Artikel nicht mehr. Der geneigte T5 Interessent erhält von mir eine andere Faustformel für den Erfolg im Segment Gebrauchtwagenkauf per Beitrag „VW Bus T5 geplanter Verfall?“/ klicken heraus gearbeitet, denn Motoren halten ab 2003 leider nicht mehr ganz so lange, wie man es als verwöhnter T4 Fahrer vielleicht fälschlicher Weise auf den Nachfolger T5 übertragen wollte.
Interessierte Leser der Modelle bis VW Bus T4 weiter im Text.

Kein Tachotuning mit dem BusChecker

Kein Tachotuning mit dem BusChecker

Abb oben zeigt ein Schraubendreher im Einsatz nähe der Walze eines Km Zählers, beim Versuch die Arretierungen zu lösen, um so einen gewünschten Km Zähler Stand einstellen zu können, wir wissen wie es geht, machen es aber nicht!

VW Bus Km Stand nach Wunsch | Was bedeuten Km Stände eigentlich?

Bei den manuellen Tacho bis ca Baujahr 1995 in der Manipulation ehrliche Handarbeit! Ungefähr 1 1/2 h Arbeit wendet Mann mit Übung auf. Die digitalen Tachos sind in 15 Sekunden manipuliert und verheissen in kriminellen Kreisen schnelles Geld. Ein Angebot das ich ausdrücklich nicht unterbreite! Nicht unterbreiten will und nicht unterbreiten kann. Solche Geschäftsmodelle nennen sich Tachotuning oder ähnlich. Sie heissen nicht:
„Den Traumbus finden mit dem BusChecker“/ klicken und ungeahnte Möglichkeiten erblicken. Uns, Ihnen als Interessent und mir als Berater können Km Stände fast egal sein, denn der VW Bus erzählt mir, wie es Ihm geht, auch ohne das ich auf den Km Stand sehe. Ein VW Bus kann bei Km Stand 130ooo nach drei Jahren mehr verschlissen sein, wenn er bei einer Baufirma den Truppentransporter gemimt hat und jeden Tag über nicht fertige Autobahnen offroad gefahren wurde, verglichen mit einem VW Bus der über 250ooo km in 17 Jahren zB, bei ein und dem selbem Besitzer, in den Stand eines Familienmitgliedes erhoben wurde.

Warum wurde der Km Zähler ins Leben gerufen und für wen?

1. Ist er da, damit wir wissen, wann wir als Neuwagenkäufer zu unserem Händler fahren müssen, um die überteuerten Ersatzteile und den miserablen Service zu erfahren? Mal polemisiert 😉

2. Ist der Km Zähler da, damit Ihn schmierige Händler oder andere an diesem Geschäftsmodell interessierte manipulieren können?

3. Oder ist der Km Zähler da, um in der Gesamtheit „Abbildung Auto“ vor uns stehend, einen kleines Indiz zu liefern, in welchem Zustand der VW Bus sein könnte? EIN KLEINES, von den Unwissenden schwer zu beurteilendes und total überbewertetes INDIEZ? Da wir ja nicht sehen können, ob der Km Zähler die Wahrheit sagt, er wird ja nicht rot, wenn wir Ihn länger anstarren 😉

Versuchen wir mehr zu erfahren über den Umgang mit Km Ständen und Spielräumen zur Interpretation dieser. Begeben Sie sich auf die Reise zu dem Sie interessierenden VW Bus, begeben Sie sich auf eine Reise der Indiziensuche mit dem „VW BusChecker“ oder helfen sich selbst nach dem Motto „meinen Traumbus selber finden“.

T4 Km Stand nicht manipuliert im Februar 2012 der VW Bus unseres Grafikers

T4 Km Stand nicht manipuliert im Februar 2012 der VW Bus unseres Grafikers

Im Bild oben festgehaltener Km Stand der sich bei einer Nachfahrt/ Rückfahrt von der BusChecker Tour im Auftrag eines VW Bus Interessenten ergab, ist nicht manipuliert und auch nicht vom Grafiker „hergestellt“, er ist erfahren mit dem ersten Motor. Ein 2.4 Diesel Saugmotor. Jedoch lassen Sie uns weiter machen mit der Begutachtung eines VW Bus T3, den Informationen des Anbieters zum Erhaltungszustand mit Bezug auf Km Stände.

VW Bus T3 Multivan, der so gut erhalten wäre, Bulliliebhaber und so..
Anfang der Woche war ein neues, auf den ersten Blick sehr interessantes Inserat ins Netz gestellt worden, Baujahr ’90, Km lt Inserat um die 175ooo, ich im Auftrag eines Kunden sofort dort angerufen…viele Indizien deuteten darauf hin, das es sich um einen fairen Privatverkäufer handeln könnte.

Der Inserent war nett am Telefon, tat irgendwie so als ob er wüsste wovon er redet. Wenn wir über verlangte Rechnungen, des im Inserat beschriebenen Austauschmotors sprachen, tat er wiederum unwissend.
Ging es um den Eindruck eines „Privaten“ Anbieters, bzw. darum diesen Eindruck erwecken zu wollen… er wisse ja dies und das nicht und wäre ja kein Fachmann, war er wieder ganz geschmeidig…Kinder, Geschichten erlebt man!
Er war sogar so freundlich, den Bus für uns zu reserviern bis zum Ende der Woche. Wir dürften Ihn als Erste besichtigen.

Am VW Bus ein paar Tage später. Rechnungen zum „überholten Motor“ aus 2008, wir schrieben das Jahr 2011, ganze drei Jahre später. Seinen Ausführungen nach, hatte er diesem damals für viel Geld vom letzten Besitzer nachgerüsteten Motor, zwischenzeitlich den „Hals umgedreht“ und was anderes „generalüberholtes“ einbauen lassen?! Wow, ok…es wurde immer interessanter.
Klartext – inserierte Info passt nicht zur Realität, …wie so oft in Inseraten, viel schreiben bedeutet auch immer ein wenig Märchen: „wir trennen uns von unserem lange gesuchten Bus, wegen Beziehungskriese“, etc…rauschen…bla bla bla
Infos die keiner wissen will… alles general überholt natürlich, um den Bus dann zu verkaufen? Das Getriebe wäre auch überholt worden, für ein paar hundert Euro… und das heisst übersetzt? 200 bis 400 Euro? Genaue Angaben konnten nicht gemacht werden.
Es hieß in jedem Falle nicht „hier hab ich eine Rechnung für eine Getriebeinstandsetzung in Höhe von Euro 1200“ (Das ist der durchschnittliche Preis für eine Getriebeinstandsetzung, durch ein in der Handwerksrolle eingetragenes Unternehmen, mit MwSt und Garantie und Gewährleistung, zzgl Getriebeöl, zzgl. ein- und ausbau…sagen wir um die Euro 1600) Das heißt es doch nicht, oder? Ansonsten wären uns entsprechende Beläge sicher mit grossem Stolz präsentiert worden. Was bekamen wir zu sehen – einen A4 Zettel. Wie dreist, frech oder auch naiv man doch als VW Bus Interessent für dumm verkauft werden soll.

Mit einem Textverarbeitungsprogramm geschrieben, na wenigstens nicht per Schreibmaschine. Da wäre es wohl nicht so einfach gewesen, ein paar Begriffe aus dem Internetforum zum Thema Getriebe zu kopiern und einzufügen. Die Einleitung: „Hallo Ansprechpartner“ drüber und „Tschüss Tom“ drunter…. schon war die „Rechnung“ für die Getriebe Reparatur fertig. Hat irgendwie nur nicht überzeugend ausgesehen wie eine Rechnung, mit Firmenbriefkopf, Datum, Rechnungsnehmer, Belegnr, Kd Nr, Km Stand und so Angaben zum reparierten Fahrzeug, viell eine Steuernummer…na egal, war billig. Da kann der Rechnungsbogen schon mal spartansich ausfallen.

Meine Kunden und Begleiter an diesem Tag also den Bus mit Laienaugen betrachtet…toller Bus, tolle Karosse, tolles Innenleben, keine Hundehütte – wie man im Innenraum von Vierbeinern, mit entsprechender Behaarung verseuchte Busse umgangssprachlich zu beschreiben pflegt. Eine sogenannte „Hundehütte“ sollte jeden Interessenten sofort veranlassen sich auf den Hacken umzudrehen. Es sei denn, Sie sind selbst Hundbesitzer, der Geruch kommt im Sommer erst richtig zur Geltung, aus allen Ritzen und lässt sich auch nicht durch eine noch so professionelle Innenreinigung beheben. Also es war eigentlich ein toller Bus, wenn man nicht den Blick für die Technik und Schwachstellen hat.

Was unterscheidet den BusChecker vom Auftraggeber?
1. Ich vermag Spuren zu lesen, wie der Förster am Waldboden, so erzählt mir der VW Bus die Wahrheit, kann am VW Bus ablesen ob man uns bzw den zukünftigen Besitzer „verscheissern“ will
2. Ich muss  Ihnen nicht unbedingt nen VW Bus verkaufen/ ihn diesen mit tollen Storys aufschwatzen, weil hinter mir ein tolles Autohaus steht, das abbezahlt werden will
3. Ich bin nicht emotional aufgewühlt und hab schon die Urlaubserlebnisse mit meinem Partner/ Begleiter der Reisen vor Augen, und versuch mir daher auch nicht den Bus vor dem wir stehen, schön zu reden, mit verklärtem Blick durch die rosarote „Bulli Fahrer Brille“
4. Ich bin nicht abgenervt, das es jetzt schon der dritte Bus ist den „wir/ ich und meine Freundin uns ansehen“ und alle Verkäufer Betrüger sind/ wir die Sache endlich hinter uns haben wollen, unter diesem selbst auferlegten Stress uns zu etwas hinreißen lassen, was wir unter „normalen“ Umständen nie unterschrieben hätten
5. Ich möchte nicht mit Ihnen untergehen – ich sag Ihnen am zu besichtigenden VW Bus,
a) das ist der Bus/ unsere Basis/ live und in Farbe, ohne Umschweife, Sachlich, plus, minus
b) diese nach der Begutachtung erstellte Liste, an erforderlichen Reparaturen werdet Ihr meines Erachtens nach, in Zeitraum X zu investieren haben.

Solche Infos geben Gewissheit/ Planungssicherheit und wer schon kein gutes Gefühl hat bei der Begutachtung/ der sich entwickelnden Mängelliste – Sie auf Basis äußerer Erscheinung und Km Stand entschieden hätten – na was würden Sie dann vor Ort denken…Ich will Ihnen nen Bus aufschwatzen oder möchte Euch Euch vor ’nem Desaster bewahren? „Denn Sie wissen nicht was Sie tun“/ klicken Katastrophen von aussen „beblicken“

Aber der angebotene VW Bus hat doch nen Gebrauchtwagengarantie – aha. Die garantiert doppelt so viel Garantie garantiert, wie gemein hin garantiert wird? Wenn Sie vor so einem Handwerk stehen, dann können Sie das Geschäft ohne Aufpreis für irgendeine Garantieversicherung per Handschlag besiegeln.

Da waren Sie wieder die drei „W Fragen“ –

1. Welcher Händler gibt Ihnen Garantien?
2. Welcher Händler gibt Ihnen solch umfangreiche Garantien?
3. Welcher Händler liefert komplett reparierte Fahrzeuge?

VW Bus Km Stand gedreht | gegen den Reinfall absichern mit dem BusChecker

VW Bus Km Stand gedreht | gegen den Reinfall absichern mit dem BusChecker

Woher wissen Sie, das der Km Stand nicht im schlimmsten Falle manipuliert wurde? – wir wollen ja nichts unterstellen – aber was ist es was wir sehen? Ein Bild…selbst wenn wir den Bus hinein sehen und auf den Km Zähler schauen…selbst wenn wir dem Verkäufer nachweisen, das er den Tacho manipuliert hat, einen anderen gebrauchten mit niedrigerem Stand verbaut hat…wen interessiert das? Er kann behaupten: „der letzte verbaute Zähler war defekt“. Na Und? Er hätte vergessen es bekannt zugeben.

Also auf den ersten Blick, in unserem Fall ein toller VW Bus T3 für Euro 7500. Leider war der generalüberholte Motor keiner, das generalüberholte Getriebe keines, diverse weitere kleine Mängel die eine zu erwartende Rep Rechnung in Höhe von Euro 1500 zu kalkulieren verlangte, mit der Ungewissheit – wie lange denn nun Motor und Getriebe noch mitmachen würden. Der Inserierte „verhandelbare Preis“ ergab dann einen möglichen Rabatt von Euro 100…Also alles in allem, nachdem ich der mitgereisten Interessentin eröffnet habe, was auf sie zukommen kann, wir keinen Preisnachlass erzielen, viel der Bus aus! Oder sagen wird der Kauf viel aus! Anders wäre es gewesen, wenn der Einstandspreis Euro 5000, dem vorgefundenen Zustand entsprechend und den zu erwartenden Reparaturen Rechnung tragend geheißen hätte. Dann hätten alle Parteien sehr gut damit leben können.

FAZIT zum inserierten und besichtigten Bus
,
hier hat ein „Schwarz Schrauber“ mal wieder versucht Dumme zu finden. Das es ein „Hobby Schrauber“ war, konnte man unschwer an seinen Händen erkennen, da hilft es auch nicht vom Studium und der Arbeit im Amt für Stadtplanung zu erzählen. An den sich ständig wechselnd und widersprüchlichen Ausführungen seines „geistigen Ergusses“/ irgendwie war es auch nur ein „Aufguss“, nichts frisches, hörte sich an wie eingeübt…nennen wir es Redeschwall/ während der Probefahrt, würde ich auch nicht gerade einen unsicheren privaten Verkäufer festmachen wollen. Er wusste ganz genau mit welchen Argumenten dem hohen Preis virtuelle Wertigleit verliehen werden könnte. Wo die Wahrheit liegt ist letztlich doch egal, oder? Wir wollten den Verkäufer nicht heiraten, wollten nur nen VW Bus kaufen.

Fakt ist das ich im Interesse meiner Kundin nicht zu diesem Geschäft raten konnte/ hätte können, wenn er sich auf Euro 5000 hätte runterhandeln lassen. Auch das wäre unglaubwürdig gewesen, es ist nicht üblich und nicht möglich in dieser Preislage, so große Nachlässe zu erzielen.

Was nützen nun also Informationen wie Km Stand und Angaben zu vermeindlich zurückliegenden Investitionen, wenn Sie nicht glaubhaft belegt werden können?
Sie stellen erst bei der Probefahrt fest, wie gut oder schlecht der VW Bus die Jahre und Km überstanden hat. Ein Restrisiko bleibt auch für den Profi, den selbst auf geschickte Fragestrategien, wie: „Wieviel Öl müssen Sie denn so regelmässig nachfüllen, bei Ihrem VW Bus?“ Werden von solchen „Privatverkäufern“ mit breitem grinsen und glatten Lügen vorsätzlich falsch beantwortet. Eine Gesprächsbasis die mit tatsächlichen Privatkunden immer andere Informationen ergeben hätte.
Zu den vermeintlich seit der Auslieferung gefahrenen 300ooo Km, wären diese in Rumänien in den Bergen gefahren, eine andere Aussage, als 300ooo Km eines Fahrers, der Beispielsweise seinen VW Bus im Aussendienst gefahren hat, ihn dann privat übernommen hat, auf unseren ordentlich ausgebauten Strassen hier in Deutschland. Grosse Rechnungen heissen nicht immer, das es sich um ein Montagsauto handelt, das gerne im Service war, Sie können auch heissen das Sie dann schon mal nicht mehr investieren müssen!

Wir halten uns bei der Informationserfassung am VW Bus bedeckt, eben nicht wie im bekannten Fernsehformat mit dem anderen Checker? Denn es geht nicht um Show und Effekthascherei. Was soll auch der Inserent denken, wenn ich Ihm offenbare, was für einen sehr reparaturbedürftigen Bus er verkaufen will – für sehr viel Geld…der wird den „BusChecker“ doch im Internet zerreißen wollen: „was denn der „BusChecker“ für n Penner ist, hier arrogant aufgetreten ist, soon Wichser, keine Ahnung aber ne Welle machen“

STOP – ich handle nicht aus einer NOTLAGE heraus, ich will keinen Bus haben und ich will keinen verkaufen, ich halte mich bedeckt, bin freundlich, laber nicht. Wenn ich direkt gefragt werde, geb ich gerne und offen direkte Antworten auf die Fragen…ansonsten grosse Stille, ich rede nicht bis gar nicht bei so VW Bus Besichtigungen. Die die reden, sind meistens die, die die Aufmerksamkeit lenken wollen. Ich schaue mir die Busse an, meine Auftraggeber…wenn dabei, schauen sich die Busse an, hinterher bitten wir um einen Moment zur Beratung und ziehen uns zurück, besprechen gesehenes und erlebtes.

Was Ihr bezahlt, mit mir an der Seite ist lediglich mein Zeitlicher Aufwand. Was Ihr nicht bezahlt ist der lange Rattenschwanz, eventuell einer der vielen VW Bus Besitzer geworden zu sein, die auf den VW Bus schimpfen, weil der so unzuverlässig ist, so viele Reparaturen und ständige Werkstattaufenthalte erfordert. Schon bemerkt? Es geht nicht um Km Stände allein. Ein Gesamtbild möchte beurteilt werden!

Denkanstoß…versuchen Sie eine Basis zur Entscheidung zu finden, ohne den Km Stand?
Der Km Zähler ist ein Bild… Sie haben Ihre Gedanken zu der Abbildung „Km Zähler“, ich hab meine, viell. kann man sich ja mal drüber unterhalten was die Kanzlerin von einem Km Zähler im Tachometer hält?

Warum wurde der Km Zähler ins Leben gerufen und für wen?

  1. Ist er da, damit wir wissen, wann wir als Neuwagenkäufer zu unserem Händler fahren müssen, um die überteuerten Ersatzteile und den miserablen Service zu erfahren? Mal polemisiert 😉
    2. Ist der Km Zähler da, damit Ihn schmierige Händler manipulieren können?
    3. Oder ist der Km Zähler da, um in der Gesamtheit „Abbildung Auto“ vor uns stehend, einen kleines Indiz zu liefern, in welchem Zustand der VW Bus sein könnte? EIN KLEINES, von den unwissenden schwer zu beurteilendes und total überbewertetes INDIEZ? Da wir ja nicht sehen können, ob der Km Zähler die Wahrheit sagt, er wird ja nicht rot, wenn wir Ihn länger anstarren ;-)Sicher kenn ich mich nicht mit Teppichen aus und denke den haben Kinder gestrickt oder viell. hat eine Maschine nur n Tuch bedruckt und Du Teppichhändler willst mir den als fliegenden Seidenteppich für Euro 35ooo verkaufen. Dann erfahr ich, das er im Eingangsbereich zur Bahnhofshalle gelegen hat und an einem Tag mehr als 5ooo Menschen drüber gewatschelt sind, er also irgendwie nicht Euro 35ooo wert sein kann. Denk ich dann erst mal 😉„Wer will was“ hilft im Leben weiter! Vertrauen ist so ein Sache, stimmt schon/ Kontrolle ist besser, na klar!
    Kann es nicht sein
    – das ein Fahrzeug…sagen wir ein Milchlaster der Milchverarbeitenden Industrie mit Km Stand 1.5 ooo ooo trotzdem ein sicheres Fahrzeug ist, jeden Tag anspringt, und den Fahrer zu den Bauern bringt..die Kühe geben jede Tag Ihre Milch `ohn Unterlass, da kannst`nicht mal abholen kommen und mal nich!
    – Das ein Taxi mit Km Stand 450ooo viell. schon ein neues Getriebe bekommen hat, viell noch den ersten Motor fährt?
    Wer sagt mir nun also, ob der Km Stand stimmt? Ob er zu vertreten ist, im Verhältnis zum Preis, im Verhältnis zu den weiterhin enthaltenen Ausstattungsdetails des VW Busses?
    Wer sagt mir nun, ob der Bulli nun total ausgejackelt und schon verbraucht ist? Ob er noch 1 Jahr hält oder 4 Jahre?
    1. Der TÜV?
    2. Der Autohändler mit Wimpeln und weissem Schotter Platz?
    3. Der Autohändler mit angeschlossener Werkstatt, regional verankert und engagiert?
    4. Die auf VW Busse spezialisierte Werkstatt, regional verankert, regional engagiert ohne Glas/ Stahl Palast mit der Empfehlung etlicher VW Bus Fahrer auf einen guten Leumund hin? Deren Geschäftsführer alle keine Motorboote/ keinen dicken Limousinen fahren. Keine Markenklamotten tragen oder dicke Uhren, nicht Sonnenbank gebräunt mit goldenen Ohrringen im Ohr dich angrinsend, Wasser predigen und vor Wein saufen und feiern nicht in den Schlaf kommen. Also gewöhnliche Bürger unserer Kaste.

Wer will was?
Was sagen denn Untersuchungsorganisationen wie Tüv, Dekra, GTÜ, FSP etc?
Am Ende der Untersuchung Euro 95.- bitte, bar oder EC!? Auf gesetzlicher Basis verankerte Geschäftemacherei. Sie sagen Dein Bus ist schlecht oder etwas anderes, aber nicht, wie lange er noch hält oder ob Dein Bus vor der Prüfhalle wieder anspringt, nachdem er gerade eine Plakette und seine technische Unversehrtheit per Prüfbericht belegt erhalten hat.

Abschließend möchte ich schreiben, das ich alle meine Ausführungen ernst meine, so wie ich Sie schreibe, auch wenn Sie hier und da sehr philosophisch rüberkommen. Ich maße mir nicht an, mich über die geneigte Leserschaft lustig zu machen oder Sie als Unwissende dumm dreinschauen zu lassen. Ich möchte gerne meiner Erfahrungen mit Ihnen teilen, Sie Teil haben lassen. Online für Lau. Einfach mal mit Ihnen über dies und das nachgedacht haben, was wir denn so sehen und woran wir glauben.

Vielleicht kann es hilfreich sein, sich nicht einzureden etwas zu wissen? Stellen Sie das Objekt der Betrachtung in Frage, begeben Sie sich auf eine Reise. Nicht nur die Anreise zum VW Bus, sondern auch eine Reise am VW Bus. Versuchen Sie Indizien zu sammeln, Pluspunkte und Minuspunkte, Fakten! Lassen Sie sich auch mal was erklären, manchmal macht es klick, manchmal sollen Sie „verschickert“ werden. Lassen Sie die Reise am VW Bus auf sich wirken, ziehen sich zurück, beraten sich, ohne den Inserenten.

Sie schauen sich einen VW Bus bei einem Händler an? Handeln Sie Sicherheiten aus, übertragen die Verantwortung auf Ihn! Warum soll er nicht zu seinem Angebot stehen können und es auch garantieren? Wie können Sie seinem ach so tollen Angebot glauben schenken/ dem Km Stand, wenn er nicht garantieren will, das der Bus wenigstens das nächste halbe Jahr einwandfrei laufen wird. Und wenn Probleme auftreten…kann er Sie doch kostenlos für Sie reparieren? Er macht den ganzen Tag nichts anderes, sollte das Risiko im Vergleich zu Ihnen, viel besser bewerten können. Was sollen Sie also von seinem Angebot halten, wenn er nichts garantieren will? Ihnen gar eine Gebrauchtwagengarantieversicherung für Euro 500 verkaufen will, die im Kleingedruckten ab 100ooo Km Fahrleistung des zu versichernden Gebrauchtwagens, mehr Ausschlüsse birgt, denn die Aussicht auf gütliche Einigung im unbedingt zu erwartenden Schadenfall – Sie kaufen ein Auto! Sie kennen doch die Aufschriften auf Zigarettenschachteln: „Rauchen kann töten“ – Sollen wir Ihnen Aufkleber auf den VW Bus kleben: „Ein VW Bus kann kaputt gehen?“
Haben Sie Interesse an weiteren „Tricks aus der VW Bus Händlertrickkiste?“/ klicken macht klick im Kopp, Sie können oft schon am Angebot sehen, mit wem Sie es zu tun haben und das es sich nicht lohnt, weder hin zu fahren oder überhaupt ein Telefonat zu führen.

Was eine „VW Bus Gebrauchtwagenversicherung oder Garantie“/ klicken macht klick im Kopp überhaupt bedeutet und das Sie im Schadenfall nicht gut aufgehoben, sondern sich mit Profis in der Abwiegelung von Schäden streiten, versuchen wir im eben verlinkten Beitrag zu beleuchten. „Ihr wollt doch eigentlich nur einen VW Bus kaufen?“ Sprach der Engel links auf der Schulter – „Neeiiiin“ Sprach der Teufel rechts auf der Schulter, mit tiefer basslastiger Stimme: „Ihr wollt schlaflose Nächte. Ihr wollt den Ruin…lasst die Bananenbieger daran mit verdien’n“

Fazit – VW Bus Km Stand nach Wunsch

Sie kaufen keinen km Stand. Unser Eindruck beim Anblick eines Km Standes oder vielleicht auch die Manipulation dessen ist gelinde gesagt egal, denn Sie erwerben mehr als nur die Km Anzeige!
Zu einem VW Bus gehören ein paar mehr Baugruppen, die Gesamtheit aus Getriebe, Motor, Karosse und Fahrverhalten, vielleicht sogar ein paar netter Sonderausstattung die nach Möglichkeit auch funktionieren, in Verbindung mit dem Km Stand der auf der Anzeige steht. Hinzu ziehen sollten Sie auch einen Blick in die Servicehistorie, billige Ersatzteile, ein unsteter und sich nicht festlegen wollender Eigner. Also Km Stand fast egal oder besser beschrieben, kein Ausschlusskreterium.

Ich merke ja auch im Rahmen Ihrer Beratung, auf welches Modell und welches Baujahr VW Bus Sie abzielen.
Ein sehr gut erhaltener VW Bus T4 kann viel gelaufen haben, sieht aber entsprechend gut erhalten aus und hat auch nen Stapel von Servicehistorie.
Ein mässig erhaltener VW Bus in der Preislage Euro 2500.- wird von mir keine Empfehlung erhalten, nur weil ein geringer Km Stand auf dem Display steht.

Weiterhin gilt es bei jedem Modell VW Bus T1 bis T6 eklatant abweichende Bewertungskriterien heran zu ziehen.

Der leider noch nicht ganz komplettierte Beitrag „VW Bus Schatzkiste gehoben“/ klicken versucht ein positives Beispiel zu liefern. Sie kaufen nen VW Bus und nicht den Km Standsanzeiger allein 😉 Vor allem im Klassikersegment, so lange es sich nicht um Fahrzeuge mit Historie handelt, ist auch egal der wievielte Km Zähler da nun verbaut wurde. Können Sie noch? Haben Sie noch Puste? Folgen Sie mir zu den Buschecker top tories in dem Sie in nachfolgendes Bild klicken, zu einem VW Bus mit erstem Besitzer, erstem Motor und der nach ca 15 Jahren nicht erforderlichen, aber dem Eigner wichtigen Investition in der Generalüberholung der Karosse, nicht des Motors 😉

BusChecker Top Stories hoher Km Stand VW Bus T4 erster Motor

BusChecker Top Stories hoher Km Stand VW Bus T4 erster Motor Juli 2015

Schaun Sie sich einen gewöhnlichen Transporter an, ohne Klimaanlage, ohne Zentralverriegelung, mit Gummifussboden? Eine Caravelle ohne irgendwelche Sonderausstattung, nicht mal getönte Scheiben? So ein Ding kostet mit Km Stand 200ooo ca Euro 3 – 5ooo.-. Wenn da ein Km Stand auf dem Display von unter 100ooo abzulesen ist, was vorkommen kann und nicht gleich auch auf Manipulation schliessen lassen muss, dann werden Sie auch einen peinlichst genau, bis in den letzten Winkel mit der Zahnbürste gereinigten VW Bus betrachten, poliert als wenn er grad das Werk verlassen hätte. Und Sie werden einen Preis zu lesen bekommen, der Ihnen in Kombination mit dem Anblick eines prima hergerichteten VW Busses, mit Infos im Inseratetext wie erste Hand, Behördenfahrzeug, Tüv neu und Partikelfilter möglich etc. einen Eindruck von hochwertigem Angebot abnötigt. Sie möchten nur noch wissen, ob die angeschriebenen Euro 12ooo.- gerechtfertigt sind? Was soll ich Ihnen da raten? Sie suchen so ein Angebot, daher haben Sie mir das Inserat gesendet. Erst vor Ort kann ich sehen, ob der Schein auch in der Realität mit den Bildern des Inserates und den gewiss hochtrabenden Auskünften des Anbietes harmoniert. Nein, der VW Bus ist den Preis nicht wert. Sie sind einfach bereit so viel Geld für diesen auszugeben. Das ist ok, wenn Sie den wollen, den Sie da betrachten, weil Ihnen eine Kleine Zahl auf dem Km Zähler wichtig ist. Ich möchte wiederholen, das der Km Stand echt sein kann, ich will hier nicht Betrug wittern. Es gibt den Interessenten der solche Angebote sucht und es gibt den Händler, der sich auf solche Angebote spezialisiert hat. Den werden Sie nicht günstiger bekommen, so ein Anbieter lässt nicht mit sich handeln, der wird Ihnen sogar ein abgefahrenes Reserverad mit Euro 100.- berechnen. Einer Immobilien Blase gleich, zahlen Sie einen völlig überbewerteten Preis. Das passt schon, je nach dem, wie hart Sie Ihr budget erarbeiten mussten. Und Sie geben solchen Anbietern recht, die Ihnen beim Gespräch über diesen Sie interessierenden VW Bus ins Gesicht sagen, das die Zahl ausgedacht ist, keinen Bezug zu irgendeiner Realität hat. Man kann an so einen VW Bus ran schreiben was mal will, er wird irgendwann gekauft. Wichtig ist, das man als Händler nicht auf das Geld angewiesen ist.

VW Bus T4 wenig Km hoher Preis gerechtfertigt

VW Bus T4 wenig Km hoher Preis gerechtfertigt

Sie mögen einfache, klare, pragmatische Erscheinungen. Sind ein VW Bus Asket? Ein totaler Depp? „Da ist nicht mal ne Klimaanlage drin“/ klicken Ist Ihnen nur der Km Stand wichtig und der schlichte look? Auch noch beige. Wer es mag. So viel Freiheit möge doch bitte gestattet sein.

So ist es, ähnlich dem Kunsthandel. Was macht ein Werk, ein Bild, eine Statue wertvoll? Wie findet man einen Preis? Ganz egal, im Gespräch mit Ihnen. Einer geizt, ein anderer fördert. Wem steht es zu über Sinnhaftig- oder Sinnlosigkeit zu richten?

Also ich für meinen Teil schau mir den VW Bus genau an, ich bring den auch zu Ihnen, vorher in eine Werkstatt die man befördern sollte. Nicht alles was glänzt ist auch Gold. Ein VW Bus ist dann doch kein Bild und auch kein Schrank.

Sie müssen Geld los werden? Ok. Sie wollen Geld anlegen? Ok. Sie wollen nicht über Geld reden? Ok. Die bunten Scheine interessieren mich eh nicht, ich werd Ihnen ein Ohr zum Thema toller VW Bus, kaufen ja/ nein abkauen.

Ich steh Ihnen bei auf dem Weg zu Ihrem Traum VW Bus | sicher“/ klicken   

Kurz –

Vom VW Bus T1 bis zum T3 ist es egal, was da auf m Tacho steht. Firlefanz.

Tachojustierung nicht unser business

Tachojustierung nicht unser business

Beim VW Bus T4 dürfen Sie mir zur Beratung alles senden zur Beratung/ online kostenlosen Begutachtung übermitteln mit Km Ständen bis 300ooo, auch noch leicht da drüber – weil wir alles wann dann folgt ja auch noch selber drauf fahren wollen und irgendwann dann doch ein Punkt erreicht ist, wo sich Verschleiss nicht nur an Motor und Getriebe allein fest machen lässt, sondern eben auch in Teilen wie Fahrwerk, Lenkung, Ausstattung innen ableiten lässt und eher grösser denn kleiner ist, wenn nicht nur die ganze zeit einer auf dem Fahrersitz gesessen hat, um durch die Gegend zu brummen, was selten ist, wenn man sich nen VW Bus kauft – ich kenn natürlich so einen. Ich hab immer ein Beispiel, aber es geht um die gemeinen Angebote, das gewöhnlich übliche und nicht ungewöhnliche Übel.

Vergleich VW Bus T5 und T6 Erfahrungen

Vergleich VW Bus T5 und T6 Erfahrungen

Beim VW Bus T5 kaufen Sie sich besser nur einen der max km 60ooo und/ oder minimal drüber drauf hat, versenken ca Euro 2000.- in Repstau und Service, fahren dann selbst mit Ihrem Neuen Gebrauchten bis ca Km Stand 120ooo noch recht sicher. Von da an melden sich mit hoher Wahrscheinlichkeit das Getriebe, der Motor und auch alle anderen Anbauteile abwechseln aber regelmässig irgend eine Baugruppe. Sie erhöhen die Chance auf Runderneuerung Ihres T5, je mehr Kasperkram dieser als Neuwagen mitbekommen hat. DSG?  Fragen Sie mal beim VW Partner, ein Verschleissteil. Elektrische Schiebetüren? Wer es braucht.