TDI Kaufberatung | T4 For fun

Ich will Spass, ich geb Gas, VW Bus T4 – 4 FUN – 5 Zylinder TDI Motor. Nie gab es einen besseren. Mann achte auf das Kennzeichen. Ich finds toll, was in vielen anderen Ländern Europas gegen Aufpreis möglich ist, hier abgebildet in Österreich sogar ohne Aufpreis – Wunschkennzeichen. Echte Wunschkennzeichen, nicht soo ne Buchstaben/ Zahlen Kombi, die nur dem Eigner was sagt.

VW Bus T4 TDI Kaufberatung | T4 For fun

5 Zylinder TDI Motor Kaufberatung T4 for FUN

5 Zylinder TDI Motor Kaufberatung T4 for FUN

In unserem Beitrag ein Syncro, zu erkennen am zusätzlichen Lufteinlass im vorderen Stossfänger unten. Es muss einer mit ordentlich Dampf her! Der TDI mit 150 PS, ist der der beim Spass auch noch sparsam ist. Wir wollen hier nicht auf die Umbauten von RUF oder CLEAR eingehen. Wir wollen dem guten alten Diesel huldigen.

Ich versuchs mal von der anderen Seite her zu beschreiben…das mit den stärkeren Motoren bei Volkswagen ist vielleicht so….
Der 100 PS TDI hatte sich bewährt und doch hat auch Volkswagen mitbekommen, das sich der VW Bus T4 Käufer per Selbsthilfe und scharf gemachter Steuergeräte, mehr Leistung auf dem freien Markt „kaufte“. Das Werk hat seiner Zeit festgestellt, das es für mehr Leistung einen sehr grossen Absatzmarkt gab, schon als der T4 noch als Neuwagen geliefert wurde.
Was ich Volkswagen zugute halten möchte ist, das Sie nicht nur das Steuergerät scharf gemacht haben, sondern in einer Kombination von vielen kleinen und/ oder grossen Massnahmen (zB neben anderen, grösserer Turbolader mit variabler Ladergeometrie, grösserer Ladeluftkühler etc.) eine „standfeste Leistungssteigerung“ zu erzielen anvisiert haben. So die Theorie.
Denn die Standfestigkeit eines Fahrzeuges oder Motors steht und fällt auch mit dem Umgang durch den Eigner oder Rennfahrer mit dem Fahrzeug, was lange halten soll. Da wir hier eher davon ausgehen können, das die Vorbesitzer einen stärkeren Motor haben wollten, um Ihn auch zu nutzen, sprich Lasten zu ziehen oder einfach Stoff zu geben/ Rennen auf der Autobahn zu fahren, jetzt mal übertrieben….wir müssen einfach davon ausgehen…warum soll man sonst nicht mit dem herkömmlichem Motor ausreichend motorisiert sein? Wir schauen uns hier nen Transporter an, keine Sportwagen. Na klar, Leistung ist durch nichts zu ersetzen, denn durch mehr Leistung. Jedoch wir können nicht von unserem Verhalten im Umgang mit nem Automobil ausgehen, zB bei der Suche nach nem gut erhaltenen und ordentlich behandelten Gebrauchten. Wir wissen genau gesagt nicht und können nicht ausschliessen, das ein VW Bus T4 mit fettem Motor auch entsprechende Kurvenhatz verpasst bekommen hat oder nicht. Entsprechend verschleisst ein so behandelter VW Bus und sein Motor auch mehr oder weniger. Eher mehr! Oder warum sollten „Hobbytuner“ auf heiss gemachte Steuergeräte setzen. Ich hab noch nie gehört, das ein Steuergerät hinsichtlich Kraftstoffverbrauchsreduzierung angepasst wurde.

T4 5 Zylinder TDI Motor general überholt von Meyer Motoren

T4 5 Zylinder TDI Motor general überholt von Meyer Motoren

Weiterhin und als ganz wichtig erachte ich…in einem herkömmlichen TDI Motor, werden alle beweglichen Bauteile extrem beschleunigt. Irgendwann in der urgeschichtlichen ersten Entwicklungsphase der Dieselmotoren, ich erinnere grosse Transporter, würde diese Dekade gar mit dem Golf I Turbodiesel abschliessen wollen. Denn selbst der Golf I Diesel machte Angst! Das Armaturenbrett wollte im Schoss gehalten und umarmt werden, damit es sich nicht selbstständig macht. Der Motor war laut, rauh und sparsam. Mit dem Golf I 1.6 Td änderte sich dieses Bild, durch die Turboaufladung wurde der Motorlauf weicher, gefühlt explosionsartig agiler, der Verbrauch stieg sicher moderat und wurde uns im Golf I Td als sparsamer Sportler verkauft. Wer ist denn mit dem Golf I Td über den Asphalt geglitten, um sich an seiner Sparsamkeit zu ergötzen? Es gab nur eine Mission – Ich will Spass, ich geb Gas.

Die 5 Zylinder Dieselmotoren im VW Bus T4 bis 1996 ohne Turbo und ohne Elektronik hielten leicht 500ooo Km, ohne Rücksicht auf den Motor und den VW Bus drumherum genommen zu haben, weil die Massen in diesen Motoren eben nicht so schnell beschleunigt werden können. Da kann der Eigner das Pedal auf den Boden drücken und es passiert erstmal nichts, gemächlich nimmt der 5 Zylinder Diesel ohne Turbo dann Drehzahl an und kommt langsam aber sicher in Fahrt. Ab und an sollte man mal nach Öl und Wasser schaun, dann hielt der T4 2.4 Saugdiesel, man trennte sich erst, nachdem Umweltzone und/ oder Rostfrass die Oberhand gewannen.
Anders beim 5 Zylinder TDI, Gaspedal durch treten heisst Schub im selben Moment! Beim Leistungsgesteigerten 5 Zylinder TDI heisst Gaspedal durchtreten „Schub+“ im selben Moment. Ist es feucht radiern die Räder sofort. Und so knallen die Zahnräder in den Getrieben aufeinander, wie zwei balzende Steinböcke in der Steilwand. Die Kolben, Pleuel und Kurbelwelle reissen vereint am Zahnriemen, alle Bauteile sind wie wild dabei an die Grenzen der Physik getrieben zu werden und versucht Innerhalb derer Ihren Dienst zu tun. Zwar gesteuert und mit einer gewissen Standfestigleit, lt Vorgaben ab VW Werk, die unbekannte Grösse ist immer der Fahrer, die Besitzer im Laufe eines VW Bus Lebens. Wer schon nicht mit den T3 Dieseln jedes Jahr nach Km 7500, JA so ist die Herstellervorgabe von Volkswagen, nach 7500 km zum Ölwechsel gefahren ist, der wird auch mit einem T4 nicht die Freuden haben, die weiter unten in diesem Beitrag abgebildete e Mail vermittelt. Klar könnten Sie denken, die Hersteller wollen uns mittels Ihres Mäusekinos zwingen zum Service zu fahren. Jedoch lassen Sie mich einwenden – Möchten Sie nicht nen funktionierenden VW Bus? Nur Gas geben? Keinen Service? Wie soll Volkswagen Ihnen dann gerecht werden?
Der 5 Zylinder TDI Motor im VW Bus entstammt aus einer langjährigen Bautradition, in vielen Modellen zb auch im Audi verbaut, wurde über fast 15 Jahre lang Detail für Detail, auf Basis der zu verwertenden Rückläufer/ Pfandteile aus bei den Volkswagen Werkstätten reparierten Motorschäden weiter verbessert. Auf der Höhe seines Lesitungszenites, als Problemloser Langläufer wurde er dann mit der Einführung des T5 aus dem Markt genommen. Ein unkaputtbares und über Jahre bestens bewährtes Motorenmodell wurde nun aus dem Programm genommen, weil die Abgasnormen nicht erfüllt werden – ahh ja. Ich kann mich nun auf die Seite des Herstellers schlagen und da mit gehn, Umwelt muss geschont werden. Auf wessen Kosten? Geht es doch nur ums verkaufen? Was bringen dem Konzern über viele Jahre funktionierende Konstruktionslösungen? Keinen Absatz. Der wurde dann ab 2003 mit der kompletten Neuerfindung, man kann es auch Verschlimmbesserung des VW Busses zum Modell 5 in allen Details wieder kräftig angekurbelt. Können Sie auch dem letzten Satz meiner „Kaufberatung für den VW Bus T5″/ klicken entnehmen, da steht …übermitteln Sie mir bitte nur Inserate ab 2007. Interpretieren müssen Sie selbst. Ich kann zu nichts besserem raten, als zum VW Bus T4 mit nem gut eingefahrenen TDI Motor, der gerne 350ooo Km gelaufen haben kann, immer noch kein Öl und kein Wasser verbraucht, mit einer guten Historie und nachweislich regelmässigen Service per Rechnungen. Wir empfehlen nicht selten Wohnmobile im Jahr 2012 für Euro 25ooo mit solchen Km Ständen. Vielleicht lesen Sie meinen Beitrag und erfahren „Was Ihnen der Km Stand eines VW Busses noch so zu sagen hat?“/ klicken macht klick im Kopp

Zurück zu unserem VW Bus T4 for FUN mit dem grossen TDI

Ein Chiptuning steht überwiegend für den geizigen Raser! Für das schnelle Geschäft der Tachotuner. Der Motor des chip getunten VW Busses hat nicht die vielen kleinen Detaillösungen erfahren, die Ihm die Lebensdauer verlängern. Es wird in die Software des Steuergerätes eingegriffen, dem VW Bus Motor arktische Kälte vorgegaukelt, wodurch sich die Kennfelder Richtung Kraftstoffvernichtung verschieben. Das Abfallprodukt ist Schub, zu erkennen am Jetartigen Russausstoss des Abgasrohrs. Wer diese Materialschlacht fährt, der will den Bus nicht lange fahren, ist Konsument. In zwei Jahren gibts nen neuen anderen schnelleren Wagen, für den aktuellen wird sich schon ein Dummer finden. Der „VW BusChecker“/ klicken macht klick im Kopp hilft Sie vor diesen Blendraketen zu bewahren.

Bereits 1990 wurden aus relativ Serien nahen Audi 2.0 ltr Motoren ca 700 PS heraus geholt. Solche Motoren müssen nur ein Rennen halten und sind nur für einen Zweck konzipiert – SIEG. Dein 2.5 ltr T4 TDI ist auf ein paar mehr Parametern auf Sieg getrimmt.
1. Standfest soll ser sein, möglichst lange keine Reparaturen verursachen – ab Werk & mit Deiner Hilfe als erfahrener Strassenrallyhaase
2. sparsam soll er sein – ab Werk & mit Deiner Hilfe als erfahrener Strassenrallyhaase
3. mit seinem Blechkleid drum herum soll er annehmbar aussehen – da kann Mann oder Frau was machen
4. mit seinem Interieur im Innenraum soll er auf langen Reisen Komfort bieten – Komfort kommt vor
5. mit Sonderausstattungen kannst Du Dich von der Masse abheben – zB orange getönte Scheiben hinten
6. mit viel Platz in Deinem Transporter Rennwagen – bist’e beim Möbeldiscounter auf der pole position. Auf das Brett (Schiebetür oder Heckklappe), rein das Bett.
Die Vereinigung dieser Eckdaten machen den VW Bus T4 TDI zum Lastenesel im Windhund look. Die Modelle VW Bus T3 vorher waren weniger Standfest, die Modelle nach dem T4 sind es auch. Weniger Standfest. Dieser Begriff steht nicht für sicheren Stand, er steht für eine langlebige Konstruktion.

VW Bus T4 for FUN RACEFACE Interieur

VW Bus T4 for FUN RACEFACE Interieur

Ich mag übertreiben, mich selbst nervt mein Vernunftdenken auch ab und an, jedoch – Wer will was? Ich bin hier um Rat zu geben, auf der anderen Seite sind Kunden die Rat suchen, nicht jeden Rat annehmen müssen. Sie treffen Entscheidungen. Ich berate kostenlos, im Rahmen des „VW BusChecker Programms“/ klicken macht klick im Kopp, will Ihnen keinen Wagen aufschwatzen, auf Basis unserer e Mail Konversationen kann man dann nen tollen VW Bus finden, der lange gefallen wird, nicht nur ein paar Wochen.
So kommt dann wieder ein recht pragmatischer Leitspruch zum tragen: „Weniger ist mehr“. Was nicht heissen soll, das wir die 150 PS Varianten pauschal ausschliessen, denn wir wissen was wir tun und klären Sie vorher auf.
1. meines Erachtens handelt sich um ein vermeidbares Risiko, der 100 PS Tdi „geht auch unerwartet gut den Berg rauf“!
2. würden wir die Suche extrem einschränken und uns viele andere gute Angebote von VW Bussen TDI verwehren, da sie nicht in unserer Automobil Suche ausgeworfen würden.
Je mehr wir unsere Auswahlmöglichkeiten einschränken, auf ein bestimmtes Modell, bestimmte Vorgaben
– so werden wir auch weniger Angebote,
– bei zu erwartendem schlechterem Umgang mit den gebrauchten VW Bussen,
– für einen noch höheren Einstandspreis, weil Sie auch mehr als Neuwagen gekostet haben oder sich die „Hobbytuner“ Ihre in weis geänderten Displays bezahlen lassen wollen,
– als die bereits schon eh viel zu teuer gehandelten VW Busse T4 TDI angeboten werden?

Ist das Ihre Strategie? Ok, Sie sind der „Bestimmer“, wir verweisen hier und da auf die Fallstricke. Rennwagen oder VW Bus? Wenn klar ist welcher Typ VW Bus Sie sind, dann kann die Suche losgehen, wir finden Ihn!
Der Beitrag wurde wie alle auf dieser Präsenz befindlichen nicht einfach erfunden, sondern entstand aus einer Konversation heraus. Wir freuen uns, das es VW Bus Fahrer gibt, die einsehen, das auch mal Geld in die Hand genommen werden muss und mit heiss gemachten VW Bussen lange Jahre Freude haben.

So lautete die inspirierende e mail von Felix wie folgt –
„Hallo,
der T4 wurde angeschafft mit der Absicht mind. 20 Jahre damit zu fahren. Es ist ein 98er, war der erste 111kw Bus in „denken Sie sich einen Ort aus“. Ich hab dann bald den Motor getunt, Fahrwerk umgebaut, Standheizung nachgerüstet usw. und bei der Fa. Seikel als überhaupt erster ein länger übersetztes Fünfganggetriebe in Auftrag gegeben!
Der Seikel meinte damals, dass das Getriebe die brutale Leistung meines Motors nicht lange aushalten wird. Mit dieser Info im Hinterkopf wurde der Bus in den ersten 2 Gängen immer sanft angefahren und erst dann „Gas“ gegeben. Das Ding läuft bei 4.000U/min Tacho 200 und das Getriebe ist immer noch das Erste. Und lang lang abwärts sind knapp über 200 möglich.
Ein neuer T5 hat da keine Chance, wobei Vollgaspartien fast nur im Winter, da raucht er kaum bis gar nicht, am meisten Spaß machen. Bei KmStand 465000 wurde dann, obwohl der Motor ordentlich lief, alles ausgetauscht. D.h. neuer Motor, neuer Turbo, neue Einspritzdüsen, einfach radikal alles, hatte damit wieder 2 Jahre Garantie.
Grund: Mit dem Gedanken die Kiste weitere 10 Jahre problemlos zu fahren machte das Sinn, wären ja sowieso alle Komponenten mal fällig geworden. Und wegen jedem Sch… dann in die Werkstätte zu schleichen macht keinen Spaß. Stehengeblieben ist der Bus wegen dem anfälligen Relais 109 bzw. wegen weggedrücktem Sprit in schnell gefahrenen Autobahnkurven. Da braucht man nur auf Vollgasstellung bleiben und einige hundert Meter weiter erholt er sich und fährt weiter.
Für heuer ist eine Rostentfernung rund ums Auto geplant und eine Auffrischung des Unterbodens + Hohlräume mit Seilbahnfett. Und vielleicht mal auf 17 Zöller Porsche umsteigen, da die Reifen jetzt günstiger sind als vor 10 Jahren.
Grüße Felix
Der VW BusChecker – na, möchtet Ihr auch wissen, wieviel Leistung der Tdi hat? Hach…Geheimnisse sind so schön, Vorfreude ist was tolles.

FAZIT – VW Bus T4 TDI Kaufberatung | T4 For fun

Sie wünschen sich was Sie wollen, ich empfehle Ihnen eine Werkstatt, von der ich weis, das Sie ihrem Wunsch/ Ihrer Herausforderung wiederkehrend empfohlen gewachsen ist. Nichts anderes ist es wenn Sie einen Neuwagen bestellen. Sie stellen erstmal Ihre Wunschliste zusammen, erhalten Summe X unterbreitet mit einem Angebot. Nun werben Sie um Verständnis daheim und verkaufen, Ihrem Lebenspartner die Notwendigkeit. Ist der Auftrag erteilt, wird geliefert mit Garantie, das können wir auch.

So ein T4 ist bereits ein Klassiker werden, und wenn er es nur in Ihrer Familie wird. Nun noch ein persönliches Statement des VW BusCheckers…Der VW Bus T4 ist noch für mehr als 3 Jahre Neuwagengarantie konstruiert/ gedacht und gebaut gewesen. Ich wage zu bezweifeln, das es heute noch so gut verarbeitet Transporter gibt. Sie wollen FUN, könnten sich den T5 kaufen, dann lassen Sie uns nen gut erhaltenen T4 Syncro suchen, es muss nicht unbedingt der vollgepackte „VW Bus T4 Tdi Generation Syncro Klappdach mit Westfalia Innenausstattung“/ Kaufberatung lesen/ klicken macht klick im Kopp sein – es kann auch der oben abgebildete abgespeckte racer sein.
Sie wollen eine gewöhnliche Familienkutsche, keinen racer? Dann nehmen wir einen gut gebrauchten 2WD VW Bus T4 TDI. Grosser Motor? Kleiner Motor? Egal! Der Zustand entscheidet. Km Stand? Egal! Sie kaufen mehr als einen Km Stand. Sie kaufen eine Versammlung von Baugruppen, die Zeit Ihres VW Bus Lebens mehr oder minder gut gebraucht wurde. Ein hoher Preis stellt kein Qualitätsmerkmal dar, im besten Falle ein Qualitätsversprechen das leider all zu oft den Händler prima Erträge in die Taschen spült, Ihnen jedoch in der Ausnahme gerecht wird. Zu wenige Händler legen Wert auf gute und Preiswerte Ware, eine angeschlossene Werkstatt erhöht nicht immer die Chancen nen guten Gebrauchten zu bekommen, „oft wird auch durch den TÜV gelogen“/ klicken,

Ausschliesslich schriftliche Zusagen in Kaufverträgen vereinbart sind Ihre Sicherheit. Und Sie werden einen Verkäufer sich winden sehen, wie einen Aal. Man könnte auch schreiben, aalglatt diese Typen, aber nie aalright! Er soll Ihnen keine Garantie verkaufen, er soll Ihnen einfach schriftlich zusichern, was er die ganze Zeit dahergeschwallert hat.  „Keine Gebrauchtwagengarantie! Warum?“/ klicken macht klick im Kopp